Startseite

Suche


Herzlich Willkommen auf dem Webauftritt des Lehrstuhls für Industrielles Management der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg!

Aktuelles

 

Dankeschön an die TeamBank AG und das Babson College für ein hervorragendes gemeinsames Projekt

Unter der akademischen Leitung von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Prof. Russell Corsini und Frau Oana Buliga fand der erfolgreiche Abschluss des diesjährigen internationalen Projektseminars des Lehrstuhls am Babson College (Boston) statt. Jeweils drei Studierende der FAU und des Babson College erarbeiteten im Rahmen des viermonatigen Seminars eine von der TeamBank AG vorgegebene, praxisbezogene Fragestellung aus dem Bereich des strategischen Innovationsmanagements.

Der Lehrstuhl bedankt sich herzlich bei Frau Daniela Leistner und Herrn Dr. Andrew Zeller (Bereichsleiter Strategie und Vorstandsmitglied der TeamBank AG) für die sehr gute Kooperation! Auch gratulieren wir den Babson-Studierenden, sowie den Studierenden der FAU - Frau Jessica Meier, Herrn Simon Denzel sowie Herrn Alexander Spieske - zu einer sehr guten Seminarleistung und wünschen ihnen weiterhin ausgezeichnete Leistungen im Studium!

Erfolgversprechende Geschäftsideen überzeugend vorgestellt

Vom 04.-08. April 2016 bot der Lehrstuhl für Industrielles Management ausgewählten Studierenden wieder die Möglichkeit, eigene Geschäftsideen in Form eines Businessplans zu entwickeln und vor einer kompetenten und erfahrenen Fachjury vorzustellen. Mit viel Einsatz arbeiteten die Bachelorstudierenden in vier Teams unter der Betreuung von Herrn Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Herrn Daniel Kiel und Herrn Martin Meinel ihre Gründungskonzepte eines Online-Shops für internationale Biere, einer Bio-Snackbox, eines Design-Ferien-Bungalows und eines Online-Shops für abonnierbare Premiumparfüms aus.

Die Abschlusspräsentationen der Teams überzeugten die Jurymitglieder Frau Cordula Flemke (selbstständige Gründungsberaterin), Herrn Dr. Sebastian Engel (Kontaktstelle wtt der FAU) und Herrn Sören Hirschsteiner (Sparkasse Nürnberg). Der Lehrstuhl bedankt sich zudem sehr herzlich bei den Praxisreferenten Dr. Daniel Teichmann (Hydrogenious Technologies, m.l.), Klaus P. Wünsch (Foodtrucks Deutschland, m.r.), Wolfgang Pöhlau (Babyviduals, u.l.) sowie Florian Kroier (Notar, u.r.) für die informativen und wertvollen Einblicke aus unterschiedlichsten Gründungsperspektiven.

"Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer

- Bewerbung bis zum 17.04.2016 möglich -

Bereits zum vierten Mal findet im Sommersemester 16 "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH statt. Diskutieren Sie mit Herrn Dr. Stefan Asenkerschbaumer über das hochinteressante Thema "Digital Factory". Das Seminar, welches sich an Masterstudierende richtet, umfasst die Anfertigung einer Seminararbeit sowie die Präsentation der Ergebnisse. Weitere Informationen zur Bewerbung und zum Seminar finden Sie auf StudOn.

Veranstaltung "Seminar zum Genossenschaftswesen"

- Bewerbung bis zum 26.04.2016 möglich -

Auch dieses Jahr bietet der Lehrstuhl für Industrielles Management wieder die Möglichkeit, sich im Rahmen des Seminars mit aktuellen Themen aus dem Bereich der Genossenschaftsforschung auseinanderzusetzen. Im Fokus der Veranstaltung steht in diesem Semester die Unternehmensentwicklung und kritische Erfolgsfaktoren für Genossenschaften. Das Seminar richtet sich an Masterstudierenden.

Weitere Informationen zum Inhalt sowie zur Bewerbung finden Sie auf der StudOn-Seite des Lehrstuhls unter "Seminar zum Genossenschaftswesen".

 

 

 

Herzliche Einladung zum „Bankentag 2016“

Prof. Voigt lädt als Vorsitzender des Forschungsinstitutes für Genossenschaftswesen Nürnberg alle Interessierten zum diesjährigen Bankentag am 7. Juni 2016 ein. Die Tagung steht unter dem Leitthema "Die digitale Genossenschaftsbank - Weichenstellungen für die Zukunft" und findet im Festsaal des Studentenwerkes Nürnberg statt. Acht hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Praxis tragen zu dem aktuellen Thema vor.

Die Einladung und das Programm zur Tagung finden Sie hier.

Veranstaltung "Industrielles Management in der Praxis"

- Bewerbung ab sofort und bis zum 14.04.2016 möglich -

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bietet auch dieses Sommersemester wieder das Seminar "Industrielles Management in der Praxis" in Kooperation mit den Unternehmen Unity, Sumitomo Demag und Fath und der FH Erfurt an. Studierende haben in diesem Seminar die Möglichkeit Themen aus der Praxis unter der Betreuung von Vertretern aus der Wirtschaft zu bearbeiten.

Weitere Informationen zum Seminar sowie zu Bewerbung finden Sie auf der StudOn-Seite des Lehrstuhls unter "Fallstudien und Projekte im Management/Industrielles Management in der Praxis_SS".

Studentische Hilfskraft für das Forschungsinstitut Genossenschaftswesen an der FAU gesucht

Das Forschungsinstitut für Genossenschaftswesen (ansässig an der Findelgasse) sucht ab Anfang Mai eine neue studentische Hilfskraft zur Unterstützung der Institutstätigkeiten.

Weitere Details zum Anforderungsprofil und Arbeitszeitumfang finden Sie hier.

Herr Dr. Reichel, Geschäftsführer des Genossenschaftsinstitutes, freut sich auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Call for Papers zur EGA-Wissenschaftstagung 2016 zum Thema
"Business Intelligence & Analytics: From Big Data to Value Creation"

Die nächste Wissenschaftstagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. findet am 3. Juni 2016 in Nürnberg statt. Die Einreichung von Extended Abstracts ist ab sofort und noch bis zum 17. April 2016 möglich. Das vollständige Call for Papers finden Sie hier. Neben der Wissenschaftstagung ist geplant, herausragende Beiträge in einem Special Issue des Journal of Business Economics (JBE, vormals ZfB) zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

NaturUhr GbR Gewinner des 5-Euro-Business-Wettbewerbs im WS 2015/16

Am 01.02.2016 fand im Marmorsaal des Presseclubs Nürnberg der Höhepunkt des diesjährigen 5-Euro-Business statt. Insgesamt zehn Teams aus Nürnberg und Erlangen stellten auf der Abschlussveranstaltung sich, ihr Unternehmen und ihr Produkt in Form einer kurzen Präsentation und eines Messestandes dem interessierten Publikum sowie einer hochkarätigen Jury vor.

Nach einer intensiven Jury-Beratung konnte sich das Team der NaturUhr GbR (s. Foto oben links), bestehend aus vier Studierenden der FAU sowie einer Studentin der TH Nürnberg, knapp gegen die Kraftklotz GbR und MOVES GbR durchsetzen und sich über den verdienten Sieg freuen!

Prof. Voigt als Jurymitglied und Herr Christian Arnold als Betreuer der Teams und Mitorganisator der Veranstaltung gratulieren im Namen des gesamten Lehrstuhls für Industrielles Management dem Siegerteam sowie allen anderen Teilnehmern zu Ihren hervorragenden Leistungen ganz herzlich.

 

Gastvortrag "Service Strategy" bei Siemens

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Herrn Jost Bendel, Segment Head Service for Factory Automation bei der Siemens AG, für seinen spannenden Vortrag zu Service Strategien im Rahmen der Veranstaltung "Industrielle Dienstleistungen". Er gewährte dabei durch zwei konkrete Geschäftsfelder interessante Einblicke in die Besonderheiten des Service-Geschäfts und verdeutlichte dabei den Studierenden die hohe Bedeutung der Kundenorientierung im Dienstleistungsbereich.

Eine angeregte Diskussion mit vielen interessierten Fragen seitens der Studierenden rundete den Vortrag von Herrn Bendel ab.


Das Industrieseminar mit Bosch-CFO Dr. Asenkerschbaumer

Am 1. Februar 2016 erreichte die Master-Veranstaltung "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, Herrn Dr. Asenkerschbaumer, seinen Höhepunkt. Die Präsentationen der Studierenden befassten sich dabei mit der "Zukunft der Mobilität". Über mehrere Wochen hinweg hatten sich die Studierenden intensiv mit autonomen Fahrzeugen, neuen Geschäftsmodellen der etablierten Automobilkonzernen sowie mit neuen Mobilitätskonzepten im urbanen Raum "jenseits des Automobils" beschäftigt. Zudem wurde auch der Einfluss neuer Konkurrenten wie bspw. Tesla oder Google auf den traditionellen Automobilmarkt untersucht. Den informativen und gelungenen Präsentationen folgten interessante Diskussionen mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer, die zudem besondere Einblicke in die Arbeit eines Top Managers ermöglichten, der für mehr als 350.000 Mitarbeiter die Verantwortung trägt.

Prof. Voigt lädt alle Interessenten ein, sich für "Das Industrieseminar" im kommenden Sommersemester zu bewerben. Informationen zum Thema und dem Bewerbungsverfahren werden in den Semesterferien über die entsprechende StudOn-Gruppe kommuniziert. Bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich bitte an Julian Müller oder Timm Trefzger.


Gastvorlesung an der Universidad de Alcalá

Zum wiederholten Male hielten Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt und Timm Trefzger den Kurs "Technology and Innovation Management" an der Universidad de Alcalá in Madrid, Spanien. Das Seminar, welches sich jährlich an Master- und MBA-Studierende der Universität richtet, behandelt aktuelle Trends, Methoden und Instrumente des Technologie- und Innovationsmanagements. Die Studierenden erarbeiteten unter anderem Präsentationen zum Thema Geschäftsmodellinnovationen, wobei eine Schwerpunktbildung auf neue Geschäftsmodelle im digitalen Raum (z.B. Snapchat) zu erkennen war. Es wurde zudem deutlich, dass auch regulatorische Veränderungen Auslöser von Geschäftsmodellinnovationen darstellen können (z.B. Flixbus).


Aktuelle Forschung am Lehrstuhl

Wir freuen uns einige kürzlich erschienene wissenschaftliche Artikel vorzustellen: Der Beitrag „Thinking Patterns and Gut Feeling in Technology Identification and Evaluation” (Scheiner, C.; Baccarella, C.; Bessant, J. & K.-I. Voigt) ist nun auch als Printversion im Technology Forecasting & Social Change (VHB-3 B) erschienen. Im Journal of Business Economics (VHB-3 B) erscheint in Kürze der Beitrag „Business model innovation and organizational resilience: towards an integrated conceptual framework” (Buliga, O.; Scheiner, C. W.; Voigt, K.-I.), der bereits online verfügbar ist. Auf der Plattform SSRN findet man frei verfügbar den Artikel “Antecedents of brand post popularity in Facebook: The influence of pictures, videos, and text” (Trefzger, T. F.; Baccarella, C. V.; Voigt, K.-I.), der kürzlich auf der International Marketing Trends Conference 2016 in Venedig vorgestellt wurde und der es auch auf die SSRN's Top Ten Download Liste (CSN: Genre & Media) geschafft hat.

Der Lehrstuhl wünscht viel Spaß bei der Lektüre!

 

 


Jubiläumsauflage des Internationalen Projektseminars mit dem Babson College und der TeamBank AG

Unter der Leitung von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Prof. Russell Corsini (Babson College), Frau Daniela Leistner (TeamBank), Frau Daliborka Witschel und Frau Oana Buliga (FAU), startete am 18.01. das bereits zehnte Internationale Management Consulting Seminar unseres Lehrstuhls. Am ersten Tag bekamen die Studierenden sowie die FAU- und Babson-Koordinatoren die Möglichkeit, im neuen Haus der TeamBank das Projekt ausführlich zu besprechen. In den darauffolgenden Tagen fand die erste Phase des Projekts an der FAU statt. Nach dem Kick-off in Nürnberg wird das Team, bestehend aus drei FAU-Masterstudierenden und drei Babson-Studierenden, der Frage nachgehen, welche Folgen FinTechs für die Finanzindustrie haben. Mitte April werden die Ergebnisse des gemeinsamen Projektes in einer Abschlusspräsentation in Boston, am Babson College, vorgestellt. Der Lehrstuhl wünscht den Studierenden eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

SIEMENS MBA absolviert erfolgreich erstes Auslandsmodul in Venedig

Der zweite Jahrgang des SIEMENS MBA „International Leadership and Finance“ absolvierte unter Leitung von Herrn Prof. Voigt und Herrn Prof. Vescovi (Università Ca`Foscari) sein erstes Auslandsmodul in Venedig. Die Teilnehmer waren vom 18.–22.01.2016 zu Gast an der Università Ca`Foscari und absolvierten dort das Marketing-Modul. Ein Firmenbesuch bei der Texa S.p.A. lieferte exklusive und praxisnahe Einblicke in das Unternehmen.

Abgerundet wurde das akademische Programm durch den Vortrag von Herrn Heinz Eisenbeiss, Head of Marketing and Promotion Factory Automation der SIEMENS AG. Herr Eisenbeiss gab einen interessanten Einblick in das Thema B2B-Marketing bei SIEMENS und stellte sich einer konstruktiven Diskussion mit den Teilnehmern.

Die arbeitsintensive und erlebnisreiche Woche wurde mit einem Besuch der Oper im berühmten Opernhaus “La Fenice” abgerundet.

 

Bewerbungsphase für das Praxisseminar mit Prof. Dr. Heinrich v. Pierer im SS 2016 gestartet

Bis zum 08.02.2016 haben Sie noch die Möglicheit, sich für das Praxisseminar mit Prof. Dr. Heinrich v. Pierer zu bewerben. Unter dem Themenschwerpunkt "Wege zum Erfolg - Vergleich und Analyse von Unternehmensstrategien innerhalb einer Branche" werden verschiedene Großunternehmen und deren Strategien untersucht und bewertet.

Nähere Informationen zu den Themen sowie der erforderlichen Bewerbung finden Sie auf dem StudOn Bereich ds Lehrstuhls unter "Praxisseminar_Pierer_SS" bzw. hier. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Gastvortrag „Industrial Design“ und Auszeichnung der besten „worst design“-Einsendung

Herr Tom Farenski, selbstständiger Industrial Designer, gewährte den Studierenden des Masterkurses „Kreativität und Design im Innovationsmanagement“ einzigartige Einblicke in das Tätigkeitsfeld und die Arbeitsweise eines Industriedesigners. Zudem verdeutlichte er an einer Vielzahl an Anschauungsobjekten die Möglichkeiten des Designs selbst bei funktionsidentischen Produkten. Zum Abschluss des Praxisreferats beantwortete Herr Farenski die zahlreichen Fragen desen Publikums. Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Herrn Farenski für seinen Vortrag.

Noch im vergangenen Jahr folgten viele Studierende des KDIM-Seminars dem Aufruf von Prof. Voigt, möglichst schlechte Designbeispiele zu finden. Die beste „worst design“-Einsendung, ein Verpackungsdesign von Pampers, wurde von den Studierenden in der Veranstaltung am 17.12.2015 per Abstimmung gekürt. Frau Anja Koscic, die das außergewöhnliche Design einreichte, wurde mit einem Pullover aus der FAU-Collection belohnt. Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich auch für die zahlreichen weiteren Einsendungen zur Thematik recht herzlich.

Dankeschön an Herrn Jörg Bauer

Im Rahmen des Seminars „Industrielle Dienstleistungen“ gewährte Herr Jörg Bauer spannende und interessante Einblicke in die IT Security Aktivitäten der Siemens AG. Dabei erarbeitete er mit den Studierenden auf interaktive Weise mögliche Gefahrenpotentiale in unterschiedlichen Bereichen und entwickelte mit den Seminarteilnehmern ein mögliches Geschäftsmodell einer passenden Dienstleistung zur Abwehr von Sicherheitsrisiken. Abschließend stand Herr Bauer noch den Fragen der Studierenden Rede und Antwort.

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Herrn Bauer für seinen Besuch.

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2016!

Professor Voigt sowie das gesamte Team des Lehrstuhls für Industrielles Management wünscht allen Studierenden, Freunden und Partnern des Lehrstuhls ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage sowie einen guten Start in ein glückliches neues Jahr 2016!

Der Lehrstuhl ist über die Feiertage geschlossen. Ab dem 11.01.2016 sind wir wieder für Sie da.

Herzlichen Dank an Frau Kathrin Walchshöfer (Geschäftsführung der TeamChallenge GmbH)

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich sehr herzlich bei Frau Walchshöfer, Mitglied der Geschäftsführung der TeamChallenge GmbH, die zum wiederholten Male einen spannenden Vortrag als Gastreferentin in der Veranstaltung Entrepreneurship hielt.

Frau Walchshöfer überzeugte insbesondere mit der Weitergabe ihrer ganz persönlichen Erfahrungen an die Studierenden beim Aufbau der TeamChallenge GmbH. Dabei durften die Zuhörer spannende Einblicke in den Aufbau und die weitere Entwicklung des Unternehmens genießen.

Wir bedanken uns sehr, dass Frau Walchshöfer auch dieses Jahr unserer Einladung als Gastreferentin gefolgt ist.

Gastvortrag "Innovation-Front-End Management" bei Schaeffler

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Herrn Dr. Daniel Gerhard, Innovationsmanager im Bereich neue Geschäftsfelder der Schaeffler AG & Co. KG, der unter oben genanntem Titel einen aufschlussreichen und spannenden Einblick in den Innovationsprozess des mittelfränkischen Maschinenbau- und Automobilzulieferer-Unternehmens präsentierte.

Im Rahmen der Vorlesung „BWL für Ingenieure“ ging er dabei vor voll besetztem Hörsaal auf die Phasen des Innovationsprozesses ein, erläuterte die Verwendung von Trendanalysen an dem hochinteressanten Beispiel einer eigens durchgeführten Mobilitäts-Studie und stellte insbesondere die Bedeutung von Kreativitätstechniken und Open Innovation im Innovationsmanagement heraus. Eine angeregte Diskussion mit vielen interessierten Fragen seitens der Studierenden rundete den Vortrag von Herrn Dr. Gerhard schön ab.

22. Praxisseminar mit Herrn Prof. v. Pierer erfolgreich abgeschlossen

Auch in diesem Semester bot sich einer ausgewählten Gruppe von  Studierenden aus den Bachelor- und Masterstudiengängen Wiwi, WIng und Management wieder die Chance, sich einem aktuellen Thema zu widmen und dieses nach sorgfältiger Aufbereitungen mit Herrn Prof. v. Pierer zu diskutieren.

Unter dem Leitthema "Strategie von Automobilkonzernen im internationalen Wettbewerb" wurden die Firmen BMW, VW, Fiat-Chryler, Toyota und General Motors hinsichtlich ihrer Strategien sowie der aktuellen Herausforderungen und Chancen analysiert und bewertet.

Die Bewerbungsphase für das nächste Hauptseminar mit Herrn Prof. v. Pierer startet Mitte Januar und wird wie immer über unsere Homepage, StudOn und aushänge kommuniziert.

 

Dankeschön an Frau Dr. Stefanie John

Im Rahmen der Vorlesung "Beschaffungsmanagement" gewährte Frau Dr. Stefanie John spannende und interessante Einblicke in die globalen Beschaffungsaktivitäten der SABMiller Procurement GmbH. Frau Dr. John verdeutlichte in Ihrem Vortrag "Investitionsgütereinkauf für Brauereien - Einblicke in den Projekteinkauf für Afrika am Beispiel des Brauereikonzerns SABMiller" die besonderen Herausforderungen, die es im Rahmen der Beschaffung zu bewältigen gilt und stand anschließend den zahlreichen Fragen der Studierenden Rede und Antwort.

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Frau Dr. John für Ihren erneuten Besuch.

 

 

Präsentation der Forschungsergebnisse aus dem Bereich Genossenschaftswesen auf der EMNet 2015 in Kapstadt

Gleich mit zwei genossenschaftlichen Beiträgen aus dem Energiesektor war der Lehrstuhl vom 03.-05.12.2015 auf der International Conference on Economics and Management of Networks (EMNet) vertreten.

Mathias Dilger und Tanja Jovanović stellten das Forschungsprojekt "Upcrowding Energy Cooperatives: Evaluating New Financing and Diffusion Potentials for Energy Cooperatives through Crowdfunding" vor, welches die Potenziale von Crowdfunding für die Finanzierung von Energiegenossenschaften untersucht. Des weiteren Präsentierte Mathias Dilger die Forschungsergebnisse zu dem Paper "Keeping up the Energy Revolution by Cooperatives - How to Break through Barriers by Making their Business Models Future-Proof". Die Studie entstand in Zusammenarbeit mit Michael Konter und Kai-Ingo Voigt und analysiert die Geschäftsmodelle von Energiegenossenschaften im Hinblick auf deren Transformations- und Zukunftsfähigkeit.

Die Froschungsaktivitäten wurden dabei durch eine Förderung von Seiten der Hans Frisch Stiftung sowie der Emerging Fields Initiative unterstützt.

 

Jahrestagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft 2015

Die diesjährige Herbsttagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. fand am 27. und 28. November 2015 traditionsgemäß im Excelsior Hotel Ernst in Köln statt. Die Tagung eröffnete Professor Dr. Axel Ockenfels mit der 1. Erich-Gutenberg-Lecture zum Thema "Behavioral Management Science". Anschließend überreichte Professor Dr. Kai-Ingo Voigt als Vorsitzender des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft den Erich-Gutenberg-Preis für die Verbindung von Unternehmenstheorie und Wirtschaftspraxis an Dr. Paul-Bernhard Kallen, Vorstandsvorsitzender der Hubert Burda Media. Den Erich-Gutenberg-Preis für Nachwuchswissenschaftler erhielt Dr. Emanuel Bayer in Anerkennung seiner Dissertation. Herr Curdin Pfister wurde mit dem Dr. Dietrich Fricke-Preis der TENTE-Stiftung für seine Masterarbeit ausgezeichnet.

Neben der Verleihung der Erich-Gutenberg-Preise widmete sich die Tagung dieses Jahr dem Rahmenthema "Digitaler Wandel - Chancen und Risiken für Unternehmen". Hierbei gelang es der Arbeitsgemeinschaft, mit Professor Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Professor Dr. Frank T. Piller, Professor Dr. Richard Reichel und Professor Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis zu gewinnen.

Das vollständige Programm der Jahrestagung finden Sie hier.

 

Prof. Voigt im Herausgeberkreis der ZfgG

Am 20. November 2015 wurde Prof. Voigt in den Herausgeberkreis der Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen (ZfgG) aufgenommen. Die anerkannte wissenschaftliche Zeitschrift (VHB 3-Rating: C) behandelt in vierteljährlichen Ausgaben Fragen des Genossenschaftswesens aus wirtschaftswissenschaftlicher, juristischer und soziologischer Sicht. Prof. Voigt freut sich auf die neuen Aufgaben als Mitherausgeber der einzigen genossenschaftswissenschaftlichen Zeitschrift im deutschen Sprachraum.

Promotionsfeier des Fachbereichs

Am 24. November 2015 lud der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zur feierlichen Promotionsfeier ein. Vom Lehrstuhl für Industrielles Management nahmen Frau Dr. Nina Feller (siehe Foto), Herr Dr. Florian Steinmann sowie Herr Dr. Gerhard Walther (VR-Bank Mittelfranken West eG) und Herr Dr. Stephan Seisenberger (BMW Group) ihre Promotionsurkunden entgegen.

Professor Voigt und das gesamte Lehrstuhlteam gratulieren herzlich und wünschen für den weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute!

 

Erfolgreicher zweiter Vortragsabend in der Service Manufaktur JOSEPHS

Nach dem außerordentlich großen Interesse am Vortrag "Industrie 4.0 als Modell der nachhaltigen industriellen Wertschöpfung" vom 11. November bot der Lehrstuhl für Industrielles Management aufgrund der begrenzten Raumkapazitäten vor Ort einen weiteren Vortrag für den 18. November im JOSEPHS an. Wie bereits eine Woche zuvor, ging Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt dabei inhaltlich auf das Begriffsverständnis der Industrie 4.0, die wirtschaftliche Bedeutung für den Industriestandort Deutschland sowie auf den Kontext der Nachhaltigkeit, d.h. auf ökonomische, ökologische und soziale Nutzenpotenziale der Industrie 4.0, ein. Des Weiteren stellten Daniel Kiel und Christian Arnold ihre aktuellen Forschungsergebnisse zu den Themen des Einflusses von Industrie 4.0 auf etablierte Geschäftsmodelle, der Entstehung innovativer Geschäftsmodelle und der Mittelstandsperspektive vor.

Das Lehrstuhlteam bedankt sich herzlich für die Einladung ins JOSEPHS und bei den hochinteressierten Teilnehmern für die Aufmerksamkeit und die spannende Diskussion.

 


Lehrstuhl für Industrielles Management belegt erneut Platz 1

Eine aktuelle Auswertung der Lehr- und Prüfungsbelastung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften beweist erneut die hohe Beliebtheit des Lehrangebots des Lehrstuhls für Industrielles Management unter der Leitung von Professor Voigt. (siehe Balkendiagramm)

Der gesamte Lehrstuhl freut sich sehr über diese positive Resonanz der Studierenden und nimmt dies als Motivation, auch weiterhin ein interessantes Lehrangebot zu gestalten!


MBA-Teambuilding in Prag

Die MBA Teambuilding-Exkursion führte den neu gestarteten, zwölften MBA-Jahrgang unter der Leitung von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt zwischen dem 12. und dem 14. November nach Prag. Nach der hochinteressanten Besichtigung der Produktionsanlagen der Skoda-Werke, folgte eine spannende und fächerübergreifende Vorlesung an der Prager Wirtschaftsuniversität. Den Ausklang des Programms bildete ein gemeinsames Abendessen in traditionell-böhmischer Atmosphäre.

Allen frisch gestarteten MBA-Studierenden wünscht der Lehrstuhl für Industrielles Management einen erfolgreichen Studienverlauf!

"Industrie 4.0 als Modell der nachhaltigen industriellen Wertschöpfung" im JOSEPHS vorgestellt

Am 11. November folgte Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt der freundlichen Einladung der "Service Manufaktur JOSEPHS" und referierte unter dem oben genannten Titel zur Thematik der digitalen Vernetzung im industriellen Umfeld. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung war das Interesse seitens der Teilnehmer derart groß, dass man die Plätze aus Kapazitätsgründen vor Ort begrenzen musste und für den 18.11. einen weiteren Vortragstermin anbieten wird. Im Laufe des Abends erläuterte Prof. Voigt eingangs das Begriffsverständnis von Industrie 4.0 sowie deren Bedeutung für den Industriestandort Deutschland. Anschließend stellte Herr Daniel Kiel die aktuellen Forschungsergebnisse des Lehrstuhls zum Einfluss der Industrie 4.0 auf die Geschäftsmodelle etablierter Industrieunternehmen sowie einen Ausblick auf neuartige, innovative Geschäftsmodelle vor. Herr Julian Müller beschrieb daraufhin die Herausforderungen aus Sicht des deutschen Mittelstands und zeigte potenzielle Lösungsansätze auf. Abschließend rundete Prof. Voigt die ökonomischen, ökologischen und sozialen Nutzenpotenziale der Industrie 4.0 im Modell der Nachhaltigkeit ab und reflektierte Implikationen für die zukünftige Ausrichtung industrieller Unternehmen. Der Lehrstuhl bedankt sich für das immense Interesse und die angeregte Diskussion seitens des Publikums und freut sich auf den zweiten Vortragstermin am 18. November.

Podiumsdiskussion: "Industrie 4.0, quo vadis?

Im Rahmen des 2. Ludwig Erhard Symposiums diskutierten Thomas Schiemann (Head of Business Development Industrie 4.0 der T-Systems International GmbH, 2.v.l.), Dr.-Ing. Reinhold Achatz (Head of Corporate Function Technology, Innovation & Sustainability der ThyssenKrupp AG, 2.v.r.) und Ralf Dietrich (Leiter Produkt- und Marktentwicklung der E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH, 1.v.r.) unter der Moderation von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt die Herausforderungen und Potenziale der Industrie 4.0. Nachdem Prof. Voigt die Session mit thematischen Hintergründen eingeleitet hatte, stellten die Podiumsexperten insbesondere die Bedeutung der Datensicherheit, der Mitarbeiter, der Nachhaltigkeit sowie der Integration des Mittelstands heraus, um dem Wirtschaftsstandort Deutschland einen Wettbewerbsvorteil durch die industrielle Vernetzung zu verschaffen. Auch das anwesende Publikum im Nürnberger Messezentrum zeigte sich an der Thematik hochinteressiert und beteiligte sich mit spannenden Fragen.

Zukunft der Mobilität - "Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer

Zum dritten Mal startete am 04.11.2015 "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Herrn Dr. Asenkerschbaumer. Im Rahmen des Master-Seminars befassen sich 20 ausgewählte Studierende intensiv mit aktuellen, industrierelevanten Themen. Unter dem Schirmthema "Zukunft der Mobilität" gab Herr Dr. Asenkerschbaumer zunächst interessante Einblicke in die Thematik. Anschließend stellte Prof. Voigt die gleichzeitig praxis- und theorierelevanten Fragestellungen vor, die die Studierenden in den kommenden Wochen bearbeiten werden. Dabei geht es um autonomes Fahren, um neue Geschäftsmodelle der etablierten Automobilkonzerne sowie um neue Mobilitätskonzepte im urbanen Raum "jenseits des Automobils". Zusätzlich soll auch der Einfluss neuer Konkurrenten im traditionellen Automobilmarkt untersucht werden (z.B. Tesla, Google). Anfang Februar 2016 werden die Ergebnisse dann präsentiert sowie diskutiert.

Das nächste Seminar findet im Sommersemester 2016 statt. Für weitere Informationen nutzen Sie bitte StudOn oder wenden sich an die betreuenden Mitarbeiter Julian Müller und Timm Trefzger.

Zweiter Jahrgang des "Siemens MBA" der FAU erfolgreich gestartet

Am 25.10.2015 wurden die 19 Teilnehmer/-innen des zweiten Jahrgangs im Siemens-Programm "International Leadership and Finance MBA" der FAU von Prof. Voigt herzlich begrüßt. Im Anschluss an die Eröffnung startete das erste Lehrmodul "Innovation", das von Prof. Voigt gemeinsam mit Dr. Christian Baccarella und Timm Trefzger gestaltet wurde. Gastreferent war Prof. Dr. Siegfried Russwurm, CTO und Mitglied des Vorstands der Siemens AG (Foto). Bei einem Kamingespräch mit Dr. Ralf Thomas, CFO der Siemens AG, der außerdem der Initiator und Schirmherr des MBA-Programms ist, bot sich den Studierenden die Gelegenheit für Fragen sowie eine rege Diskussion. Am Ende des intensiven 5-Tage-Programms im Siemens Global Leadership Center in Feldafing präsentierten die Teilnehmer/-innen eigene, innovative Geschäftsideen, die mit einem hohen Grad an Kreativität und Engagement entwickelt wurden.

Die Teilnehmer des MBA-Studiengangs sind zukünftige sowie bereits etablierte Führungskräfte unterschiedlicher Bereiche der Siemens AG mit Finance-bezogenen Verantwortungsspektren. Das Programm wurde von Siemens und der FAU gemeinsam entwickelt und richtet sich an Top-Talente im Konzern, die sich mit einer Nominierung durch ein Mitglied des Finance-Leadership-Teams qualifizieren.



Auslandsmodul "Leadership" an der Tongji University, Shanghai

Professor Voigt begleitete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Siemens-MBA-Programms bei ihrem dritten Auslandsmodul "Leadership" vom 18. bis 23.10.2015 an die Tongji University in Shanghai. Den Auftakt der intensiven Projektwoche bildete ein Workshop mit Lothar Herrmann, Präsident und CEO von Siemens Ltd. China. Trotz des anstrengenden Arbeitsprogramms blieb noch Zeit für einen kurzen Besuch des Financial Districts in Pudong.

 

 

 

 

 


Präsident Hornegger und Professor Voigt bei der 7th Joint Korean-German Conference - Science and Innovation in Seoul

Am 13.10.2015 veranstaltete das Alumni-Netzwerk Deutschland-Korea (ADeKo) eine hochrangige Konferenz, die von Bundespräsident Joachim Gauck eröffnet wurde. FAU-Präsident Professor Hornegger und Professor Voigt referierten und repräsentierten die FAU bei dieser Konferenz, an der u.a. auch die Nobelpreisträgerin Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard teilnahm. Im Anschluss an die Konferenz lud der Bundespräsident zu einem Empfang anlässlich des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit ein - für die Musik zum Ausklang des Abends sorgten Klaus Doldinger und Band.

 

 

 

Präsentation von Forschungsergebnissen auf dem G-Forum und auf der TIE

Christian Baccarella stellte am 8.10.15 gemeinsam mit Christian Scheiner und Katja Krämer von der Universität zu Lübeck die Ergebnisse des Forschungsprojekts "Why Gamification Fights Evil" auf der anerkanntesten, deutschsprachigen Konferenz im Bereich der Gründungsforschung, dem G-Forum, in Kassel vor. Neben den drei Vortragenden arbeiteten auch noch Prof. Voigt und John Bessant von der University of Exeter Business School an dem Projekt mit. Die Studie gibt einen Einblick in die Möglichkeit von Personen, unethisches Verhalten zu rechtfertigen und zeigte Gründe auf, weshalb Gamification (die Nutzung Spielelementen und -mechaniken in einem ernsthaften Kontext) dazu beitragen kann, dieses Verhalten zu verhindern oder zu begrenzen.

Nur eine Woche später stellte Christian Baccarella dann auf der Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission für Technologie, Innovation und Entrepreneurship (TIE) des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft die Arbeit "Organizational and Individual Unlearning in Identification and Evaluation of Technologies" an der Universität Potsdam vor.  Die Studie, die mittlerweile im International Journal of Innovation Management zur Veröffentlichung angenommen wurde, ist gemeinsam mit Christian Scheiner, Nina Feller, John Bessant und Kai-Ingo Voigt entstanden. In dieser Studie untersuchen die Verfasser die Wichtigkeit des Verlernens bei der Technologieidentifikation und -bewertung.

 

 

IBL-Masterarbeit "B2B Business Models" ausgezeichnet

Anlässlich der Jahrestagung des quer.kraft-Innovationsvereins am 07.10.2015 in Nürnberg konnte Prof. Voigt als Vorsitzender der Preisjury die diesjährigen Preise für ausgezeichnete Abschlussarbeiten im Bereich des Innovationsmanagements verleihen.

Wie gratulieren Alexandra Leitenberger, Katharina Schwab und Anton Abragimovic zu den verdienten Auszeichnungen! Eine besondere Freude: Die Masterarbeit von Herrn Abragimovic (Austauschstudent aus Vilnius/Litauen) zum Thema "B2B Business Models" wurde vom Lehrstuhl für Industrielles Management betreut.


Spannende Geschäftsideen überzeugend präsentiert

Vom 05.-08.10.2015 bot der Lehrstuhl für Industrielles Management ausgewählten Studierenden wieder die Möglichkeit, eine eigene Geschäftsidee in Form eines Businessplans auszuarbeiten und vor einer Fachjury vorzustellen. Mit großem Engagement entwickelten die Masterstudierenden in drei Teams unter der Betreuung von Herrn Kiel und Herrn Meinel ihre Gründungskonzepte eines veganen Müsliriegels, einer VW-Bulli-Vermietung sowie einer Design-Smartphone-Ladestation.

Die Abschlusspräsentationen der Teams überzeugten die Juroren Frau Cordula Flemke (selbstständige Gründungsberaterin), Frau Christina Grabinger (Institut für Freie Berufe) und Herrn Sören Hirschsteiner (Sparkasse Nürnberg). Der Lehrstuhl bedankt sich zudem ganz herzlich bei den Praxisreferenten Herrn Florian Kroier (Notar, o.r.), Boris Schachschneider und Matthias Schamberger (Bratwurst Döslein, m.l.) sowie Herrn Dr. Daniel Teichmann (Hydrogenious Technologies, m.r.) für die interessanten und wertvollen Einblicke aus verschiedenen Gründungsperspektiven.


Veranstaltung "Internationales Projektseminar in Kooperation mit der TeamBank AG und dem Babson College, Boston"

- Bewerbung ab sofort und bis zum 30.10.2015 möglich -

"FinTechs affecting the Financial Industry – an analysis and hence derived recommendations for EasyCredit" - zu diesem Thema bietet der Lehrstuhl für Industrielles Management auch in diesem Semester ein Internationales Projektseminar in Kooperation mit der TeamBank AG und dem Babson College (Boston, USA) an.

Im Rahmen des dreimonatigen Projektseminars soll die vorgegebene strategische Fragestellung durch ein internationales Team von Studierenden bearbeitet werden. Hierfür sind gute englische Sprachkenntnisse, analytische Fähigkeiten und eine überzeugende Ergebnispräsentation von Bedeutung. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende und wird für "Fallstudien und Projekte im Management IX" anerkannt.

Weiteren Informationen zur Bewerbung und zum Seminar finden Sie auf StudOn.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Anregende Kooperationsgespräche mit der SUN YAT-SEN Business School aus Guanzhou

Zusammen mit Vertretern des Fachbereichs durfte Herr Prof. Voigt am 23.09.2015 die Professoren Yu Tian und Qi Liang von der SUN YAT-SEN Business School aus Guanzhou begrüßen.

Im Rahmen des gemeinsamen Treffens wurden zukünftige Kooperationsmöglichkeiten mit dem Fachbereich bzw. dem Lehrstuhl für Industrielles Management diskutiert.

Der Lehrstuhl ist zuversichtlich, seinen Studierenden schon bald eine neue Partneruniversität für Auslandsstudienplätze präsentieren zu dürfen.

"Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer

- Bewerbung ab sofort und bis zum 25.10.2015 möglich -

Zum dritten Mal findet im Wintersemester 15/16 "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH statt. Diskutieren Sie während des Seminars mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer über das Thema "Zukunft der Mobilität". Das Seminar, welches sich an Master-Studierende richtet, umfasst die Anfertigung einer Seminararbeit sowie die Präsentation der Ergebnisse. Weiteren Informationen zur Bewerbung und zum Seminar finden Sie auf StudOn.

Veranstaltung "Industrielles Management in der Praxis"

- Bewerbung ab sofort und bis zum 18.10.2015 möglich -

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bietet auch dieses Wintersemester wieder das Seminar "Industrielles Management in der Praxis" in Kooperation mit den Unternehmen Unity, Sumitomo Demag und Fath an. Studierende haben die Möglichkeit Themen aus der Praxis unter der Betreuung von Vertretern aus der Wirtschaft zu bearbeiten. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende. Weitere Informationen zum Seminar sowie zu Bewerbung finden Sie auf der StudOn-Seite des Lehrstuhls unter "Fallstudien und Projekte im Management / Industrielles Management in der Praxis_WS".

Vorlesung "Produktionsmanagement" an der UIBE in Beijing

Im Rahmen des 4+2-Programms hielten Prof. Kai-Ingo Voigt in seiner Funktion als Gastprofessor und Dr. Lothar Czaja vom 14-18.09.2015 eine Vorlesung "Produktionsmanagement" an der University of International Business and Economics (UIBE) in Beijing. Das 4+2-Programm, bereits seit über 10 Jahren von der FAU und der UIBE gemeinsam organisiert, ist eine erfolgreiche Kombination aus einem Bachelor- und Masterprogramm in deutscher Sprache. In diesem Jahr wurden 30 Studierende bei bestem Spätsommerwetter in die Geheimnisse des Produktionsmanagements eingeweiht.       


Lehrstuhl für Industrielles Management auch 2015 mit Wilhelm-Rieger-Preis für gute Lehre ausgezeichnet

Der Lehrstuhl für Industrielles Management unter der Leitung von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt wurde 2015 zum nunmehr sechsten Mal in Folge mit dem Wilhelm-Rieger-Preis des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet.

Zur Wahl des besten Lehrstuhls wurden zu Beginn des Sommersemesters die Studierenden einer Großveranstaltung befragt. Sie sollten dabei Kriterien wie pädagogisch-didaktische Fähigkeiten des Lehrstuhls in der Lehre, Qualität der vorlesungsbegleitenden Literatur, Qualität der ergänzenden Veranstaltungen (Übungen, Tutorien, Klausurenkurse, Sprechstunden), persönliche Nähe des Lehrstuhls zu den Studierenden sowie Begeisterungsfähigkeit/ Motivationskraft heranziehen. Darüber hinaus hatten die Studierenden die Möglichkeit, auch qualitative Kommentare abzugeben.

Es freut uns sehr, dass unsere Studierenden das Engagement des Lehrstuhls in Forschung und Lehre so positiv wertschätzen, und möchten uns an dieser Stelle für die Auszeichnung ganz herzlich bedanken!

 

Förderung durch die Raiffeisen-Stiftung für das genossenschaftliche Engagement des Lehrstuhls für Industrielles Management in der Lehre

Seit dem Jahr 2012 bietet der Lehrstuhl für Industrielles Management zusätzlich zum bestehenden Lehrprogramm zwei Veranstaltungen im genossenschaftlichen Bereich an.

Für das Engagement in diesem in der Betriebswirtschaft oftmals unterschätzten Teilbereich der alternativen und besonders nachhaltigen Unternehmens- und Rechtsform "eingetragene Genossenschaft" erhielt der Lehrstuhl nun eine Auszeichnung durch die nationale Raiffeisen-Stiftung.

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich an dieser Stelle für die finanzielle Förderung und freut sich, damit die Veranstaltungen "Einführung in das Genossenschaftswesen" (im WS) und "Seminar zum Genossenschaftswesen" (im SS) auch weiterhin in gewohnt hoher Qualität und mit hochrangigen Gastvorträgen anbieten zu können.

 

 

Präsentation von Forschungsergebnissen auf der European Academy of Management (EURAM) Conference in Warschau und der R&D Management (RADMA) Conference in Pisa

Auf der EURAM 2015 in Warschau stellte Stefan Schrauder unter dem Titel "Business Model Decision-Making: Structured Review, Conceptual Framework and Research Agenda" eine Arbeit zu Aspekten der Bewertung, Auswahl und Entscheidungsfindung in der Geschäftsmodellforschung vor.

In einem zweiten Beitrag referierte er auf der RADMA 2015 in Pisa zum Thema "Business Model Decision-Making in R&D Groups: a Conceptual Model on its Antecedents and Consequences in the Corporate Front-End of Innovation". Kern der Arbeit ist die Entwicklung eines Konstrukts zur quantitativen Messung von "Business Model Evaluation" samt konzeptionellem Forschungsmodell im Corporate Front-End der Innovation.

Stefan Schrauder ist Industriedoktorand am Lehrstuhl für Industrielles Management und forscht in Kooperation mit der Bosch Rexroth AG zum Thema "Business Model Evaluation and Decision-Making".

Jahrestagung und Mitgliederversammlung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft 2015

Die diesjährige Jahrestagung und Mitgliederversammlung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. findet am 27. und 28. November 2015 zum Thema "Digitaler Wandel - Chancen und Risiken für Unternehmen" im Excelsior Hotel Ernst in Köln statt.

Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis sind der Einladung des Vorsitzenden, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, gefolgt und werden sich mit diesem spannenden Thema in einer Reihe von Fachvorträgen aus unterschiedlichen Perspektiven auseinandersetzen. Den Auftakt der Jahrestagung bildet Professor Dr. Axel Ockenfels von der Universität zu Köln, der im Rahmen der 1. Erich-Gutenberg-Lecture über "Behavioral Management Science" referieren wird.

Die Verleihung des Erich-Gutenberg-Preises 2015 für die Verbindung von Unternehmenstheorie und Wirtschaftspraxis, die Verleihung des Dr. Dietrich Fricke-Preises der TENTE-Stiftung für die beste Abschlussarbeit sowie die Verleihung des Erich-Gutenberg-Preises für Nachwuchswissenschaftler sind weitere Höhepunkte der Jahrestagung. Das vollständige Programm der Jahrestagung finden Sie hier.

Ein herzlicher Dank an unsere langjährige Hilfskraft Benedict Seiferlein

Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt und das gesamte Team des Lehrstuhls für Industrielles Management dankt seiner langjährigen wissenschaftlichen Hilfskraft, Benedict Seiferlein, für seine engagierte Unterstützung und die menschlich stets sehr angenehme Zusammenarbeit.

Für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg wünschen wir Ben alles Gute und möchten uns an dieser Stelle noch einmal vielmals für das konditorliche Meisterwerk bedanken!

Bewerbungsphase für das Praxisseminar mit Professor Dr. Heinrich v. Pierer im WS 2015/ 2016 gestartet

Bis zum 27.07.2015 haben Sie noch die Möglichkeit, sich für das Praxisseminar mit Prof. Dr. Heinrich von Pierer zu bewerben. Themenschwerpunkt in diesem Semester bilden die Strategien von Automobilkonzernen im internationalen Wettbewerb. Das Seminar richtet sich an Bachelor- und Masterstudiengänge gleichermaßen.

Nähere Informationen zu den Themen sowie der erforderlichen Bewerbung finden Sie auf dem StudOn Bereich des Lehrstuhls unter "Praxisseminar_Pierer_WS" bzw. hier. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Präsentation von Forschungsergebnissen auf der OUI 2015 in Lissabon

Zusammen mit Dr. Katja Krämer und Prof. Dr. Christian Scheiner von der Universität zu Lübeck stellten Dr. Christian Baccarella und Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt am 13. Juli 2015 Forschungsergebnisse auf der renommierten Open and User Innovation Konferenz (OUI) in Lissabon vor. Der Beitrag mit dem Titel "Moral Disengagement in Idea Competitions - The Dark Side of Participation" befasst sich mit der Frage, warum sich Teilnehmer bei Ideenwettbewerben umoralisch verhalten und wie sie sich dieses Verhalten rechtfertigen, um sich ihr Selbstbild als moralische Person zu wahren und somit Schuldgefühle zu umgehen.

Die OUI ist die weltweit führende Konferenz in den Bereichen Open Innovation sowie User Innovation. Einmal jährlich treffen sich knapp 200 Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen, um aktuelle Forschungsergebnisse auszutauschen und Forschungsvorhaben vorzustellen.


Erich Sixt folgt Einladung zu Gastvortrag

Am 8. Juli nahm die Reihe an Gastvorträgen im Sommersemester 2015 mit dem Vortrag des Vorstandsvorsitzenden und Mehrheitsaktionärs der Sixt SE ein hochkarätiges Ende. Auf Einladung von Prof. Voigt referierte Erich Sixt zum Thema Innovationsmanagement und gab den Studierenden der Fächer "Technology and Innovation Management" sowie "Innovation" interessante und weitreichende Einblicke in das Unternehmen und seine Entwicklung. Herr Sixt ging dabei auf Innovationen im Zeitverlauf ein, die sich den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen zuordnen lassen. Ein besonderes Highlight waren seine Ausführungen zu innovativen Werbekampagnen, die mitverantwortlich für die sehr gute Atmosphäre während der Veranstaltung waren. Nach dem Vortrag nutzten die Studierenden die Gelegenheit zu einer spannenden Diskussion mit dem Unternehmer. Der Lehrstuhl dankt Herrn Sixt herzlich für den vielseitigen und spannenden Vortrag!

Gastvortrag von Dr. Jan Hunger

Am 9. Juli referierte Herr Dr. Jan Hunger, technischer Geschäftsführer der WALTER HUNGER GmbH & Co. KG Hydraulikzylinderwerk, im Rahmen des Seminars "Operations & Logistics I" über die vielfältigen Anforderungen, die an moderne Produktionssysteme gestellt werden sowie über Ansätze zur Bewältigung selbiger.

Wir danken Herrn Dr. Hunger sehr herzlich für seinen sehr anschaulichen Vortrag und die dabei gewährten Einblicke in die Gestaltung und das Management eines Produktionssystems aus mittelständischer Perspektive.

Herzlichen Dank an Ferdinand Pillenstein

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure" am 08. Juli 2015 gewährte Herr Ferdinand Pillenstein als Gründer, Geschäftsführer und Inhaber von "Suppdiwupp - Köstliche Suppen & Brotzeiten" interessante und spannende Einblicke in die Besonderheiten bei der Gründung einer Systemgastronomie. Gegenstand des Vortrags war u.a. die Bedeutung einer potenzialträchtigen Geschäftsidee sowie mehrerer Standbeine zur Minimierung des Gründungsrisikos und die entscheidenden persönlichen Erfolgsfaktoren. Herr Pillenstein stellte sich darüber hinaus den interessierten Fragen der Studierenden, die in einer sehr aufschlussreichen Diskussion mündeten.

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Ferdinand Pillenstein für seine praxisnahen Ausführungen zum Thema Existenzgründung!

Spannender Gastvortrag von FlixBus-Gründer Daniel Krauss

Im Rahmen der Module "Technology and Innovation Management" sowie "Innovation" referierte Herr Krauss (Gründer und Geschäftsführer von Meinfernbus Flixbus GmbH) am 1. Juli 2015 auf Einladung von Prof. Voigt zu Herausforderungen und Chancen neuer Geschäftsmodelle im Bereich der Personenbeförderung durch Busse. Herr Krauss betonte insbesondere die Bedeutung der Unternehmenskultur als Treiber von Innovationen. Bei der anschließenden Diskussion mit den Studierenden konnten weitere interessante Fragestellungen gemeinsam erörtert werden. Auch nach der Veranstaltung stand Herr Krauss gründungswilligen Studierenden mit seinen Erfahrungen zur Verfügung. Wir danken Herrn Krauss für den spannenden und innovativen Vortrag!

Spitzentreffen am Lehrstuhl für Industrielles Management anlässlich der Wissenschaftstagung 2015 der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V.

Der herzlichen Einladung zum persönlichen Austausch anlässlich der Wissenschaftstagung 2015 durch den Vorsitzenden der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V., Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, folgten mit Prof. Dr. Werner Pfeiffer und Dr. Stefan Asenkerschbaumer der ehemalige Inhaber des Lehrstuhls für Industriebetriebslehre sowie der damalige Promovend von Prof. Pfeiffer und heutige stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH.

Die einmal jährlich stattfindende Wissenschaftstagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. setzte sich am 19. Juni 2015 mit dem aktuellen Thema "Industrial Internet of Things - Managerial Challenges and Organizational Aspects" auseinander.

Nach einer Begrüßung durch den Vorsitzenden der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, und Grußworten seitens des Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie des Sprechers des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Matthias Wrede, wurde die Tagung mit einem richtungsweisenden Vortrag durch Herrn Dr. Stefan Asenkerschbaumer, stv. Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, eröffnet.

Im Anschluss daran stellten zahlreiche (Nachwuchs-) Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und Dänemark in neun Vorträgen ihre Forschungsergebnisse sowie ihre aktuell laufenden Forschungsprojekte vor.

Das Programm zur Wissenschaftstagung kann hier eingesehen werden. Es ist geplant, ausgewählte Beiträge der Tagung im Journal of Business Economics zu veröffentlichen.

Ein herzlicher Dank gebührt an dieser Stelle der Robert Bosch GmbH, deren gewährte freundliche Unterstützung maßgeblich zum Erfolg der Wissenschaftstagung 2015  beigetragen hat.

Präsentation von Forschungsergebnissen in Kapstadt

Daniel Kiel und Christian Arnold, wissenschaftliche Mitarbeiter des Lehrstuhls, nahmen vom 08.-11. Juni 2015 an der "24th International Association for Management of Technology Conference (IAMOT)" in Kapstadt teil. Daniel Kiel referierte vor dem interessierten Fachpublikum unter dem Titel "Technology Identification in Relation to Embedded Systems" über die Besonderheiten bei der Identifikation von Technologietrends in einem Hightech-Markt. Diese Ergebnisse gingen überwiegend aus der "Embedded Systems Initiative (ESI)" hervor, in der der Lehrstuhl für Industrielles Management die einzige betriebswirtschaftliche Rolle einnimmt. Trotz des arbeitsintensiven und zeitlich anspruchsvollen Konferenzprogramms blieb noch etwas Zeit, um die südafrikanische Metropole am Kap der Guten Hoffnung und ihre einzigartigen Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. So war u.a. ein Besuch des berühmten Tafelbergs auf knapp 1.100 Meter Höhe ein absolutes Muss.

 

10. MBA-Jahrgang festlich verabschiedet

Mit einer feierlichen Übergabe der Urkunden verabschiedete Professor Voigt, Director of Executive Education, am 12.06.2015 die 25 Teilnehmer des mittlerweile zehnten MBA-Jahrgangs im Hirsvogelsaal des Tucherschlosses. Nach einer kurzweiligen Einführung von Prof. Voigt richtete Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU Erlangen-Nürnberg, ein Grußwort an den Jubiläumsjahrgang. Anschließend hielt Prof. Dr. Klaus Wucherer, langjähriges Mitglied im Zentralvorstand der Siemens AG, eine interessante wie zukunftsweisende Festrede zum Thema, wie man seinen beruflichen, aber auch privaten Karriereweg optimal managt.

Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss ihres Weiterbildungsstudiums und wünschen für den weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg!

Hochkarätige Gastvorträge von Herrn Dr. Mayr (Datev eG) und Herrn Dr. Voigtländer (Vaillant GmbH)

Im Rahmen des Moduls "Technology and Innovation Management" referierten Herr Dr. Mayr (Mitglied des Vorstands der Datev eG) sowie Herr Dr. Voigtländer (Vorsitzender der Geschäftsführung der Vaillant GmbH) auf Einladung von Prof. Voigt zu Themen des Innovations- und Technologiemanagements. In den Vorträgen (3. und 10. Juni 2015) gaben die hochkarätigen Gäste interessante Einblicke in die Thematik aus Sicht ihrer Unternehmen. Nach den Vorträgen nutzten die Studierenden die Gelegenheit für Fragen, welche von den Referenten ausführlich beantwortet wurden.

Herzlicher Dank an Herrn Josef Hackner

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Josef Hackner (Spezialist Innovationsmanagement/ Neue Geschäftsfelder bei der Schaeffler AG in Herzogenaurach) für seinen interessanten Vortrag, den er am 11. Juni 2015 im Rahmen des Seminars "Operations & Logistics I" vor zahlreichen Studierenden gehalten hat. In seinem Referat über "Megatrends & Industrie 4.0" verdeutlichte Herr Hackner auf sehr anschauliche Weise aktuelle und zukunftsweisende Ansätze über die Produktion der Zukunft aus der Perspektive eines internationalen Automobilzulieferers.

Abschlusspräsentationen von "Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer

Im Sommersemester 2015 fand zum zweiten Mal "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Herrn Dr. Asenkerschbaumer, statt. Im Rahmen des Seminars bearbeitete die Gruppe von 20 ausgewählten Studierenden verschiedene Fragestellungen rund um die spannende und viel diskutierte Thematik "Industrie 4.0". Auf Einladung von Bosch wurden die Ergebnisse am 02. Juni 2015 im Nürnberger Bosch-Werk in der Zweibrückener Straße präsentiert. Nach jeweils intensiven sowie interessanten Diskussionen mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer lud der technische Werkleiter, Herr Dr. Hampe, noch zu einer Führung durch die Produktionsstätten des Werks ein. Hierbei wurde deutlich, wie zielstrebig Bosch im Rahmen von Industrie 4.0 entsprechende Entwicklungen vorantreibt.

Das nächste Industrieseminar mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer findet im Wintersemester 2015/16 statt. Weitere Informationen finden Sie auf StudOn.

21. Praxisseminar mit Herrn Prof. v. Pierer bringt neue Energieexperten hervor

Nach dem zehnjährigen Jubiläum startet das Praxisseminar mit Herrn Prof. v. Pierer erfolgreich durch: Im Sommersemester 2015 durften sich die Studierenden mit dem Thema "Strategie von Energieversorgungsunternehmen" auseinandersetzen und wurden dabei durch die intensive Arbeit selbst zu Experten ihres untersuchten Unternehmens. Neben den großen deutschen Energiversorgern "EON", "RWE" und "Vattenfall" wurden im Rahmen der Seminararbeiten und Präsentationen auch das größte Stadtwerk "Stadtwerke München" sowie der größte deutsche Übertragungsnetzbetreiber "TenneT" untersucht. Im Anschluss wurden die daraus gezogenen Schlussfolgerungen und Handlungsmöglichkeiten ausgiebig im Plenum und im Speziellen mit Herrn Prof. Dr. Heinrich v. Pierer diskutiert.

Die Bewerbungsphase für das nächste Hauptseminar mit Herrn Prof. v. Pierer startet Anfang Juli und wird wie immer über unsere Homepage, StudOn und Aushänge kommuniziert.

 

Gastvorlesung an der St. Kliment Ohridski Universität in Sofia

Dieses Jahr folgten Professor Dr. Kai-Ingo Voigt, Dr. Christian Baccarella und Timm Trefzger nun bereits zum siebten Mal der Einladung der St. Kliment Ohridski Universität und hielten vom 26. bis 29. Mai 2015 eine Grundlagenvorlesung über das Technologie- und Innovationsmanagement. Während der Veranstaltung wurde unter und mit den Teilnehmern intensiv über theoretische und praktische Inhalte diskutiert.

Der Lehrstuhl dankt allen Beteiligten für einen rundum gelungenen Aufenthalt in Sofia!

Lehrstuhl für Industrielles Management weiterhin Teil des Förderprojekts "Embedded Systems Initiative"

Die "Embedded Systems Initiative" (ESI) wird auch weiterhin im Rahmen von "Digital Bavaria" von der Bayerischen Staatsregierung bis zum Jahr 2018 gefördert. Der Lehrstuhl für Industrielles Management ist auch wie bisher als einziger wirtschaftswissenschaftlicher Lehrstuhl Teil des Forschungsprojekts, an dem insgesamt 13 Lehrstühle der FAU sowie das Fraunhofer IIS mitwirken. Der Lehrstuhl freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Promotions- und Habilitationsfeier des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Im Rahmen der Promotions- und Habilitationsfeier am 19. Mai 2015 erhielt Frau Stefanie Metz, langjährige Mitarbeiterin und Doktorandin am Forschungsinstitut für Genossenschaftswesen, ihre Promotionsurkunde überreicht.

Herrn Dr. Christian W. Scheiner, ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter, Assistent und Habilitand am Lehrstuhl für Industrielles Management und seit März 2015 Inhaber der Stiftungsprofessur für Entrepreneurship am Institut für Entrepreneurship und Business Development der Universität zu Lübeck, wurde im Rahmen der Habilitationsfeier die Venia Legendi für das Fach Betriebswirtschaftslehre verliehen.

Professor Voigt und das gesamte Lehrstuhl-Team gratulieren Frau Dr. Stefanie Metz und Herrn Prof. Dr. Christian W. Scheiner sehr herzlich und wünschen den beiden für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute!

Ein herzlicher Dank an Herrn Thomas Schreiber

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Thomas Schreiber, Senior Vice President MOVE der Schaeffler AG, für dessen interessanten und aufschlussreichen Vortrag über das Thema "Lean Gestalten".

Im Rahmen seines Vortrags präsentierte Herr Schreiber recht eindrucksvoll den "Schaeffler Way To Lean", die damit verbundenen Herausforderungen sowie die bereits erzielten Ergebnisse. Die anschließende Diskussion bewies, dass Herr Schreiber mit seinem Vortrag das Publikum zum Nachdenken anzuregen wusste.

Hochkarätige Referenten beim „Bankentag“ in Nürnberg

Am 28.4. begrüßte Prof. Voigt als Vorsitzender des Forschungsinstituts für Genossenschaftswesen, ein Institut an der FAU, rund 50 Bankvorstände und Führungskräfte zum diesjährigen „Bankentag“ in Nürnberg. Zum Thema „Banken im Umbruch – Herausforderungen an das Geschäftsmodell der Kreditgenossenschaften“ referierten Dr. Ulrich Netzer (Präsident des Sparkassenverbandes Bayern), Prof. Dr. Wolfgang Gerke (Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums), Prof. Dr. Stephan Götzl (Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern) und Prof. Voigt (FAU). In der höchst intensiven Diskussion mit den Teilnehmern wurden die Anpassungsmöglichkeiten des Banken-Geschäftsmodells an die aktuellen Herausforderungen – Niedrigzins, Regulatorik, Digitalisierung, Neue Konkurrenten -ausgelotet. Das Programm der Tagung finden Sie hier.

Gelungener Kick-Off der Veranstaltung "Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer

Nach dem erfreulichen Verlauf des ersten Seminars geht im Sommersemester 2015 "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Herrn Dr. Asenkerschbaumer, in die zweite Runde. Beim Kick-Off-Termin am 22. April 2015 gab Herr Dr. Asenkerschbaumer nach einer Begrüßung durch Prof. Voigt umfassende Einblicke in die hochinteressante Thematik "Industrie 4.0". Anschließend stellte Prof. Voigt die gleichzeitig praxis- und theorierelevanten Fragestellungen vor, die die Studierenden in den kommenden Wochen bearbeiten werden. Dabei wird eine große Bandbreite abgedeckt - von der Bedeutung von Industrie 4.0 für die deutsche Wirtschaft im globalen Kontext bis hin zur Suche nach innovativen Geschäftsmodellen, die in Zusammenhang mit Industrie 4.0 zukünftig denkbar sind. Anfang Juni werden die Ergebnisse dann direkt bei Bosch präsentiert sowie diskutiert. Im Anschluss an das Kick-Off-Treffen war noch Zeit für ein kurzes, gemeinsames Mittagessen mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer, Prof. Voigt sowie Mitarbeitern des Lehrstuhls.

Nachwuchswissenschaftler des Lehrstuhls als Teilnehmer der MES in Rom

Vom 18. - 19.04.2015 nahmen Christian Arnold und Daniel Kiel an der “International Conference on Advances in Management, Economics and Social Science” in Rom teil. Christian Arnold referierte vor dem interessierten Fachpublikum unter dem Titel „Technology Adoption with Reference to Embedded Systems“ über spannende Ergebnisse einer im Rahmen der Embedded Systems Initiative (ESI) durchgeführten Studie. Trotz des eng getakteten Konferenzprogramms blieb dennoch Zeit, einige der historischen und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, wie bspw. die Engelsburg und das Kolosseum (s. Foto) der ewigen Stadt zu besuchen.

 

Jubiläum: 10 Jahre Lehrauftrag von Herrn Stefan Schinke

Im Wintersemester 14/15 feierte Stefan Schinke sein 10jähriges Jubiläum als Lehrbeauftragter am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU unter Betreuung durch den Lehrstuhl für Industrielles Management (Prof. Voigt). Im Jahr 2005 übernahm Herr Schinke erstmals die Verantwortung für die Veranstaltung „Finanzierungsmanagement von jungen Unternehmen“ – damals noch im Rahmen des Studienbereichs „Unternehmensgründung und Entrepreneurship“. Seitdem ist er fester Bestandteil des Lehrangebots des Fachbereichs und erfreut sich jedes Jahr wachsender Beliebtheit.

Durch die Ernennung von Herrn Schinke als Lehrbeauftragter wurde damals der Forderung Rechnung getragen, dass sich das betriebswirtschaftliche Studium stärker an der Praxis orientieren solle. Herr Schinke passte als kompetenter Fachmann, der täglich mit Gründungsaktivitäten zu tun hat, perfekt zur praxisnahen Entrepreneurshiplehre. Bereits 1988 begann er die Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Stadtsparkasse Nürnberg und absolvierte nebenberuflich ein Studium am Lehrinstitut der Deutschen Sparkassenakademie in Bonn. Stefan Schinke ist seit über 20 Jahren im Firmenkundengeschäft der Sparkasse Nürnberg tätig, seit Mitte 2014 ist er Direktor des Bereichs „Firmenkunden Kreis“ der Sparkasse Nürnberg.

Das studentische Interesse an der Lehrveranstaltung von Herrn Schinke ist ungebrochen. Jedes Wintersemester steigen die Anmeldezahlen, man musste deswegen bereits in einen größeren Raum umziehen. Derzeit nehmen mehr als 100 Studierende an der Veranstaltung teil. Der Lehrstuhl von Prof. Voigt dankt Herrn Stefan Schinke sehr für sein nachhaltiges Engagement am Fachbereich und freut sich auf weitere interessante Seminare.

Businessplanseminar erfolgreich abgeschlossen

In der Woche vom 07.-10.04.2015 führte der Lehrstuhl für Industrielles Management erneut das Businessplanseminar für Bachelorstudierende durch. Mit großem Engagement entwickelten und präsentierten die Teilnehmer/-innen in vier Teams unter der Betreuung von Herrn Kiel und Herrn Meinel ihren ersten eigenen Businessplan. Dabei wurden die Geschäftsideen eines Schießkinos, eines Wellness-Mobils, eines innovativen Kettenreinigers sowie eines GoPro-Film-Services ausgearbeitet.

Die Abschlusspräsentationen der Teams – insbesondere die des Schießkinos – überzeugten die Juroren Frau Cordula Flemke (selbstständige Gründungsberaterin), Herrn Sören Hirschsteiner (Sparkasse Nürnberg) sowie Herrn Antonio Jansen Trejo (Institut für Freie Berufe) nachhaltig. Der Lehrstuhl bedankt sich zudem ganz herzlich bei Herrn Ferdinand Pillenstein, Gründer und Geschäftsführer von „Suppdiwupp“, für die spannenden Einblicke in die Gründungspraxis sowie bei Herrn Dr. Sebastian Engel (WTT) und Herrn Christian Stürmer (BayStartUp) für die höchst wertvollen Theoriebeiträge.

Erfreulicher Abschluss des internationalen Projektseminars in Kooperation mit der Robert Bosch GmbH am Babson College in Boston

Unter der akademischen Leitung von Prof. Russell Corsini (Babson College) und Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt wurde bereits zum achten Mal das internationale Projektseminar am Babson College, einer US-amerikanischen Partnerhochschule der FAU, erfolgreich abgeschlossen. Jeweils drei Studierende der FAU und vom Babson College erarbeiteten im Rahmen des Seminars eine von Bosch Power Tec vorgegebene, reale Fragestellung aus dem Bereich des Innovationsmarketings. Der Präsentation der Ergebnisse am 17. April 2015 wohnte vor Ort u.a. der Vice President Sales and Marketing, Herr Thomas Herrmann, von Bosch Power Tec bei. Über eine Online-Verbindung waren außerdem zwei Vertreter des obersten Führungskreises des Unternehmens zugeschaltet. Das Feedback aller Beteiligten war im Anschluss an die Diskussion außerordentlich erfreulich, da die Studierenden viele neue Erkenntnisse sowohl für das Unternehmen wie auch für die Wissenschaft generieren konnten.

Am Abend vor der Präsentation war noch Zeit für ein gemeinsames Abendessen mit allen Beteiligten in "Little Italy" in Boston. Prof. Voigt, der mit seinem Mitarbeiter, Herrn Timm Trefzger, angereist war, gratuliert noch einmal herzlich den Studierenden der FAU, Frau Andrea König, Herrn Tobias Eismann sowie Herrn Benedict Seiferlein, zu einer sehr guten Seminarleistung!

Siemens MBA absolviert "Finance"-Modul am Babson College in Boston

Der erste Jahrgang des Siemens-MBA-Programms verbringt vom 13.-17.4. eine Woche am Babson College in Boston, um sich gemeinsam mit Prof. Michael Goldstein das Modul "Finance" zu erarbeiten. Eines der Highlights des Programms: Ein Arbeitsbesuch mit Prof. Voigt in der Bank of America/ Merrill Lynch im Finanzdistrikt von Boston. Das Bild oben rechts zeigt Prof. Michael Goldstein (Babson College) und Davide D. Visco (Managing Director der Bank of America) mit Prof. Voigt (v.l.n.r.).

Forschungsergebnisse im "Forum Industrie 4.0" auf der Hannover Messe vorgestellt

Gleich am Eröffnungstag der Hannover Messe, am 13.04.2015, stellten Prof. Voigt und Daniel Kiel (als verantwortlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter) einem breiten Fachpublikum die Ergebnisse einer aktuellen qualitativen Expertenbefragung zum Thema "Industrie 4.0" vor. Gegenstand der Studie sind die möglichen Veränderungen der Geschäftsmodelle im Maschinen- und Anlagenbau, in der Elektro- und in der Automobilindustrie. Die Ergebnisse stießen auf ein äußerst reges Interesse, wie auch die sehr zahlreichen Nachgespräche mit den anwesenden Fachleuten zeigten. Die empirischen Forschungsarbeiten laufen noch weiter, die in Hannover präsentierten Zwischenergebnisse finden Sie hier.

Veranstaltung "Hauptseminar mit Prof. Dr. Götzl"

- Bewerbungsfrist verlängert, Bewerbung bis zum 20.04.2015 möglich -

Auch dieses Semester bietet der Lehrstuhl für Industrielles Management wieder die Möglichkeit sich im Rahmen des Hauptseminars mit aktuellen Themen aus dem Bereich der Genossenschaftsforschung auseinanderzusetzen. Im Fokus der Veranstaltung steht in diesem Semester die Mitgliederbindung bei Genossenschaften. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende. Weitere Informationen zum Seminar sowie zu Bewerbung finden Sie auf der StudOn-Seite des Lehrstuhls unter "Hauptseminar mit Prof. Götzl".

Kulturgenuss GbR Gewinner im 5-Euro-Business-Wettbewerb

Am 02.02.2015 fand im Erlangener Schloss der Höhepunkt des diesjährigen 5-Euro-Business statt. Insgesamt sieben Teams präsentierten auf der Abschlussveranstaltung ihr Unternehmen sowie ihr Produkt in Form einer kurzen Präsentation und eines Messestandes dem interessierten Publikum sowie einer hochkarätigen Jury.

Nach einer sehr engen Entscheidung kann sich das Team "Kulturgenuss", bestehend aus drei Studierenden der FAU, über den verdienten Sieg freuen! Besonders beeindruckt gezeigt hat sich die Jury dabei von der sehr gelungenen Bühnenshow, bei der dem Team zahlreiche Künstler unterstützend zur Seite standen.

Prof. Voigt als Jurymitglied und Herr Christian Arnold als Betreuer der Teams und Mitorganisator gratulieren dem Team „Kulturgenuss“ recht herzlich!

 

Expertentagung zum Thema "Produktivgenossenschaften"

Prof. Voigt begrüßte am 20.03.2015 in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Forschungsinstituts für Genossenschaftswesen rund 40 Experten aus Wissenschaft und Praxis zur Fachtagung "Unternehmensnachfolge und Produktivgenossenschaften" in Nürnberg.

Mit neun Fachreferaten und einer anschließenden Podiumsdiskussion unter der Leitung von Prof. Dr. Richard Reichel (Forschungsinstitut für Genossenschaftswesen Nürnberg) war das Programm reich gefüllt. Im Ergebnis zeigten sich vielfältige Ansatzpunkte für die weitere Forschung, die auch dahin zielen sollten, die Produktivgenossenschaften in ihrer praktischen Bedeutung weiter zu stärken.

Das Programm zur Tagung finden Sie hier.

 

Veranstaltung "Industrielles Management in der Praxis"

- Bewerbung ab sofort und bis zum 09.04.2015 möglich -

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bietet auch dieses Semester wieder das Seminar "Industrielles Management in der Praxis" in Kooperation mit der Unity, Sumitomo Demag und Fath an. Studierende haben die Möglichkeit Themen aus der Praxis unter der Betreuung von Vertretern aus der Wirtschaft zu bearbeiten. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende. Weitere Informationen zum Seminar sowie zu Bewerbung finden Sie auf der StudOn-Seite des Lehrstuhls unter "Fallstudien und Projekte im Management / Industrielles Management in der Praxis_SS".

Best Paper Award und Besuch bei „Ernie“

Prof. Voigt und Timm Trefzger präsentierten auf Einladung neueste Forschungsergebnisse auf der IntSIS International Multidisciplinary Academic Conference in Key West, Florida. Für das Paper „Streaming killed the download star! How the business model of streaming services revolutionizes music distribution“ von den Autoren Baccarella, Trefzger, Voigt und Matthias Rose (Fraunhofer IIS) konnte Herr Trefzger als Referent sogar den Best Paper Award, überreicht von Prof. Dr. Arnold Schneider (Georgia Tech University, USA), entgegennehmen (s. Foto). Trotz des anstrengenden Konferenzprogramms blieb noch Zeit für einen Besuch im Ernest-Hemingway-House in Key West – für Literaturfreunde und Hemingway-Fans ein absolutes Highlight!

Der Beitrag ist HIER verfügbar.

Call for Papers zum Thema "Industrial Internet of Things - Managerial Challenges and Organizational Aspects" für das Special Issue des Journal of Business Economics (JBE) zur Wissenschaftstagung 2015 der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V.

Die Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. veranstaltet am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 19. Juni 2015 ihre nächste Wissenschaftliche Tagung zum Thema "Industrial Internet of Things - Managerial Challenges and Organizational Aspects". Es ist geplant, die wissenschaftlichen Beiträge im Rahmen eines Special Issues des Journals of Business Economics (JBE, vormals ZfB) zu veröffentlichen. Die Einreichung von Extended Abstracts ist bis zum 12. April 2015 möglich. Weitere Informationen zum Special Issue entnehmen Sie bitte dem Call for Papers sowie dem Tagungsprogramm.

Erfolgreiche Habilitation und Ruf auf EXIST-Professur 

Herr Dr. Christian Scheiner, langjähriger Mitarbeiter am Lehrstuhl für Industrielles Management der FAU, hat sein Habilitationsverfahren erfolgreich abgeschlossen und zeitgleich einen Ruf auf eine Stiftungsprofessur für Entrepreneurship in digitalen Medien an die Universität zu Lübeck erhalten, die 2013 vom Bundeswirtschaftsminister als "EXIST-Gründerhochschule" ausgezeichnet wurde.

Prof. Voigt und das gesamte Lehrstuhlteam danken Herrn Dr. Scheiner für die langjährige gute und höchst angenehme sowie erfolgreiche Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Wir freuen uns sehr über den doppelten Erfolg und wünschen Herrn Prof. Dr. Christian Scheiner zum 01.04.2015 einen guten Start als "frisch berufenen" Universitätsprofessor.


Entrepreneurship Education Workshop in Tel Aviv

Auf Einladung des ISEMI Instituts (Tel Aviv) unter Leitung von Prof. Liora Katzenstein besuchte Prof. Voigt die Workshop-Woche "Coneeect". Das Ziel des Programms, welches durch ein internationales Netzwerk an Universitäten verantwortet wird, ist die Weiterbildung von akademischen Lehrern im Entrepreneurship-Bereich. Hierzu kamen knapp 50 Fachleute aus aller Welt zusammen, um sich über Entrepreneurship-Lehre auszutauschen.

Am Montag, den 23.02.15, war außerdem noch Zeit für einen Abstecher nach Jerusalem, wo u.a. der Inkubator MATI (Jerusalem Business Development Center) besucht wurde. Im Gespräch erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Uri Scharf (siehe Foto), wie MATI aufstrebenden israelischen Start-Ups hilft, eine Geschäftsidee zu einem erfolgreichen Business zu entwickeln.

Gastvorlesung an der Universidad de Alcalá

In der Woche vom 17. bis 20. Februar 2015 wurde Prof. Voigt zum wiederholten Male eingeladen, um die Vorlesung "Technology and Innovation Management" an der Universidad de Alcalá in der Nähe von Madrid zu halten. Mit tatkräftiger Unterstützung von Timm Trefzger wurde die Blockveranstaltung im Rahmen eines MBA-Programms über drei Tage hinweg abgehalten. Alle Teilnehmer des Kurses konnten den Kurs mit erfreulichen Leistungen abschließen.

Darüber hinaus fand sich noch Zeit für ein Treffen mit dem hochgeschätzten Prof. Santiago Garcia Echevarria, der u.a. maßgeblich für den Aufbau der Universidad de Alcalá verantwortlich ist. Nachdem Prof. Echevarria 1962 bei Prof. Erich Gutenberg in Köln zum Thema "Die Wirtschaftliche Entwicklung Spaniens und die Europäische Integration" promovierte, erhielt er 1995 einen Ehrendoktor der FAU Erlangen-Nürnberg. 2008 wurde er mit dem (großen) Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

SIEMENS MBA absolviert erfolgreich sein erstes Auslandsmodul in Venedig

Der im Oktober 2014 gestartete SIEMENS MBA „International Leadership and Finance“ absolvierte unter Leitung von Herrn Prof. Voigt und Herrn Prof. Vescovi (Università Ca`Foscari) sein erstes Auslandsmodul in Venedig. Vom 26.–30.01.2015 waren die Teilnehmer zu Gast an der Università Ca`Foscari und behandelten im Rahmen des Marketing Moduls v.a. Aspekte des international and cross-cultural marketings sowie branding und creativity. Firmenbesuche bei Geox und Texa lieferten die Grundlage für eine praxisnahe Erarbeitung der Marketing- & Geschäftsmodell-Strategien der Unternehmen.

Abgerundet wurde das akademische Programm durch den Vortrag von Herrn Dr. Kayser, Chief Strategy Officer der SIEMENS AG und Pate des Moduls. Herr Dr. Kayser gab Einblick in das Thema Marketing bei SIEMENS und stellte sich einer konstruktiven Diskussion mit den Teilnehmern.

Am Abend blieb noch Zeit für einen Abstecher in die Peggy Guggenheim Collection sowie das Malibran Theatre. Die arbeitsintensive und erlebnisreiche Woche endete zudem mit einem echt venezianischen „Acqua Alta“.

"Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer erfolgreich abgeschlossen

Am 5. November 2014 startete erstmalig "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Herrn Dr. Asenkerschbaumer. Seitdem analysierten die Studierenden anhand relevanter und aktueller Fallbeispiele, welche Auswirkungen die aufkommende Elektromobilität auf die Geschäftsmodelle der Systemlieferanten und OEMs haben kann.

Die Abschlusspräsentationen des Seminars wurden nun am 20. Januar 2015 direkt am forschungsintensiven Bosch-Standort in Schwieberdingen abgehalten. Den interessanten Präsentationen folgten jeweils angeregte Diskussionen mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer. Als besonderes Highlight lud Bosch die Studierenden im Anschluss ein, verschiedene Elektrofahrzeuge auf einer der hausinternen Teststrecken Probe zu fahren.

Erfolgreicher Kick-off des Internationalen Projektseminars in Kooperation mit dem Babson College und Bosch Power Tec

Unter der Leitung von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Prof. Russell Corsini (Babson College) und Frau Daliborka Witschel startete am 14.01.2015 bereits zum achten Mal das Internationale Projektseminar. Im Rahmen des Kick-offs gewährten Unternehmensvertreter von Bosch Power Tec, Frau Nina Zechmeister (Marketing), Herr Clément Bies (Head of Product Management) und, speziell aus Detroit zugeschaltet, Herr Mike Christiansen (Business Development US) spannende und interessante Einblicke in den Geschäftsbereich Solarenergie und erörterten die besonderen Herausforderungen, die es im Rahmen eines Markteintrittes zu bewältigen gilt. Aufgabe der Studierendengruppe ist es, in den kommenden drei Monaten das vorgegebene Thema "Elaboration of a Market Entry Strategy for String Inverter on the US Market" zu bearbeiten. Die Ergebnisse werden schließlich Mitte April am Babson College präsentiert.

Bewerbungsphase für das Praxisseminar mit Professor Dr. Heinrich v. Pierer im SS 2015 gestartet

Ab sofort und bis zum 2. Februar haben Sie wieder die Möglichkeit, sich für das Praxisseminar mit Prof. Dr. Heinrich von Pierer zu bewerben. Themenschwerpunkt in diesem Semester bilden die Strategien von Energieunternehmen. Das Seminar richtet sich an Bachelor- und Masterstudiengänge gleichermaßen. Nähere Informationen zu den Themen sowie der erforderlichen Bewerbung und den geeigneten Studiengängen finden Sie auf dem StudOn Bereich des Lehrstuhls unter "Praxisseminar_Pierer_SS". Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Frohe Weihnachten und alles Gute für 2015!

Professor Voigt und das gesamte Team des Lehrstuhls für Industrielles Management wünscht allen Studierenden, Partnern und Freunden des Lehrstuhls ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2015!

Der Lehrstuhlbetrieb ruht in der Zeit vom 22.12. bis einschließlich 6.1.2015.

 

Erfolgreicher Projektabschluss "Embedded Systems Initiative (ESI)"

Der Lehrstuhl freut sich über den erfolgreichen Abschluss des Teilprojekts „Datenbank und Management-Tool für die strategische Markt- und Technologiefrühaufklärung im Bereich Embedded Systems“ im Rahmen des Interdisziplinären Zentrums für Eingebettete Systeme. Als einzig betriebswirtschaftlich beteiligter Lehrstuhl war es das Ziel, basierend auf einer qualitativ erhobenen Datenbasis in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) eine strategische Frühaufklärung zur Integration technologischer und marktbezogener Entwicklungen im Bereich der eingebetteten Systeme durchzuführen, um Handlungsempfehlungen für Forschung, Industrie und Standortpolitik ableiten zu können.

Das Projekt „ESI“ ist eines von drei verbliebenen aus ursprünglich zwölf „Leuchtturm“-Projekten der Bayerischen Staatsregierung, um den Standort Bayern nachhaltig zu fördern und zu stärken. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Webauftritt des ESI-Anwendungszentrums.

 

Dankeschön an Frau Dr. Stefanie John

Im Rahmen der Vorlesung "Beschaffungsmanagement" gewährte Frau Dr. Stefanie John spannende und interessante Einblicke in die globalen Beschaffungsaktivitäten der SABMiller Procurement GmbH. Frau Dr. John verdeutlichte in Ihrem Vortrag "Globaler Einkauf von Investitionsgütern am Beispiel der zweitgrößten Brauerei der Welt - SABMiller" die besonderen Herausforderungen, die es innerhalb der Brauereiindustrie im Rahmen der Beschaffung zu bewältigen gilt und stand anschließend den Fragen der Studierenden Rede und Antwort.

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Frau Dr. John für Ihren erneuten Besuch.

 

Vortrag zum Innovationsmanagement bei Schaeffler von Herrn Dr. Gerhard

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Herrn Dr. Gerhard, Innovationsmanager im Bereich neue Geschäftsfelder der Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, der unter dem Titel „Innovation-Front-End Management bei Schaeffler“ einen interessanten und ansprechenden Einblick in den Innovationsprozess des großen deutschen Maschinenbau-Konzerns und Automobilzulieferers präsentierte.

Im Rahmen der Veranstaltung „BWL für Ingenieure“ ging er dabei auf die einzelnen Phasen des Innovationsprozesses ein, erläuterte die Anwendung von Trendanalysen an dem äußerst spannenden Beispiel einer unternehmensintern durchgeführten „Urban Mobility“-Studie und stellte insbesondere die Bedeutung von Kreativität und Kreativitätstechniken im Innovationsmanagement heraus.

 

Jahrestagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V.

Im Rahmen der Jahrestagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. am 28. und 29. November 2014 verlieh der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, die Erich-Gutenberg-Preise 2014. Hierbei erhielt Junior-Professor Dr. Matthias Heinz (Universität Köln) in Anerkennung seiner Dissertation mit dem Titel "Empirical Studies in Personnel and Media Economics" den Nachwuchswissenschaftlerpreis der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft (der linke Bildausschnitt zeigt den Preisträger Prof. Heinz mit Prof. Voigt).

Der Dr. Dietrich Fricke-Preis der TENTE-Stiftung für die beste Abschlussarbeit ging dieses Jahr an Dipl.-Wirt.-Ing. Jan Marmann (TU Dortmund). Jan Marmann verfasste seine Diplomarbeit über das Thema "Bewertung und Auswahl von Innovationsprojekten - Entwurf und Analyse eines erweiterten Analytic Network Process, dargestellt am Beispiel der Leopold Kostal GmbH & Co. KG." (der rechte Bildausschnitt zeigt Prof. Voigt, Prof. Gössinger, den Preisträger Jan Marmann sowie Herrn Bläsing von der Leopold Kostal GmbH & Co. KG).

Die Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft gratuliert herzlich allen Preisträgern. 

Jubiläumsauflage des Praxisseminars mit Prof. Dr. Heinrich v. Pierer

Zum zehnjährigen Jubiläum des Praxisseminars stellten die Studierenden ihre Ausarbeitungen zur "Strategie von Familienunternehmen" vor. Im Anschluss diskutierten sie mit dem Honorarprofessor des Lehrstuhls für Industrielles Management, Prof. Dr. Heinrich v. Pierer, die erarbeiteten Schlussfolgerungen und Handlungsmöglichkeiten von Unternehmen wie Otto, Knorr-Bremse, Schaeffler, Brose und Dr. Oetker. Damit konnte im Wintersemester 2014/2015 bereits die 20. Veranstaltung der Seminarreihe erfolgreich abgeschlossen werden.

Herr Prof. Voigt und das ganze Team danken für die langjährige Zusammenarbeit und freuen sich auf die nächsten zehn spannenden Jahre mit stets neuen interessanten Fragestellungen.

 

 

Herbert Hainer zu Gast bei den Nürnberger Management-Gesprächen

Mit einer hochrangigen Person aus der Wirtschaft zu diskutieren - diese Chance bot der Lehrstuhl für Industrielles Management am 26. November im Rahmen des ersten NN Management Forums. Und diese Chance wurde auch genutzt. Neben zahlreichen Studierenden folgten auch viele Leserinnen und Leser der Nürnberger Nachrichten der Einladung in den easyCredit-Hörsaal, um mit dem Vorstandsvorsitzenden der adidas AG, Herrn Herbert Hainer, nicht nur über neue Märkte und neue Strategien zu diskutieren, sondern auch die ein oder andere Anekdote über den charismatischen Manager zu erfahren.

Nach einleitenden Grußworten, u.a. durch den Vize-Präsidenten der FAU Erlangen-Nürnberg, Herrn Prof. Hornegger, folgte zunächst ein 45 minütiges Live-Interview, das die beiden Redakteure des Wirtschaftsressorts der Nürnberger Nachrichten, Frau Angela Giese und Herr Klaus Wonneberger, führten. Anschließend wurde das Publikum in die facettenreiche Diskussion mit einbezogen und diese weiter intensiviert.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Hainer dafür, dass er der Einladung an den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gefolgt ist sowie bei den zahlreichen, auch auswärtigen Gästen aus der Metropolregion Nürnberg für ihr Kommen und freuen uns sehr über die in vielerlei Hinsicht gezeigte positive Resonanz auf dieses neue Veranstaltungsformat. Die Reihe wird fortgesetzt...

Dankeschön an Frau Kathrin Walchshöfer (Geschäftsführung der TeamChallenge GmbH)

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich bei Frau Kathrin Walchshöfer, Mitglied der Geschäftsführung der TeamChallenge GmbH, die zum wiederholten Male einen spannenden und faszinierenden Vortrag über den Markenaufbau der Challenge GmbH hielt.
Im Rahmen der Entrepreneurship Vorlesung gab Frau Walchshöfer einen lebendigen Einblick in die Erfolgsgeschichte der TeamChallenge GmbH, mit Fokus auf dem Thema der Markenetablierung und -abgrenzung, v.a. zum Konkurrent "Ironman" und den damit verbundenen Herausforderungen und Chancen.

Herzlichen Dank für diesen Vortrag, der nicht nur Triathlon-Fans begeisterte.

Veranstaltung "Internationales Projektseminar in Kooperation mit der Bosch Power Tech GmbH und dem Babson College, Boston"

- Bewerbung ab sofort und bis zum 20.11.2014 möglich -

"Elaboration of a Market Entry Strategy for String Inverter on the US Market" - zu diesem Thema bietet der Lehrstuhl für Industrielles Management auch in diesem Semester ein Internationales Projektseminar in Kooperation mit Bosch Power Tech GmbH und dem Babson College (Boston, USA) an.

Im Rahmen des dreimonatigen Projektseminars soll die vorgegebene strategische Fragestellung durch ein internationales Team von Studierenden bearbeitet werden. Hierfür sind gute englische Sprachkenntnisse, analytische Fähigkeiten und eine überzeugende Ergebnispräsentation von Bedeutung. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende und wird für "Fallstudien und Projekte im Management IX" anerkannt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Herzliche Einladung zum Nürnberger Management-Gespräch mit Herrn Herbert Hainer

Wir freuen uns sehr, Herrn Herbert Hainer im Rahmen des ersten Nürnberger Management Gesprächs in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften begrüßen zu dürfen. Erleben Sie den Vorstandsvorsitzenden der adidas AG im Live-Interview mit den Redakteuren der Nürnberger Nachrichten und fragen Sie den adidas-Chef anschließend selbst zum Thema "Neue Märkte - neue Strategien".

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 26. November 2014, um 17.30 Uhr im easyCredit-Hörsaal (H5) statt. Aufgrund der begrenzten Raumkapazität ist eine Anmeldung unter gespraeche@industrial-management.org erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Industrie 4.0 - neues Paradigma der industriellen Wertschöpfung

Über dieses hochaktuelle und gleichzeitig zukunftsweisende Thema referierten Thomas Hahn (Chief Expert Software der Siemens AG), Prof. Dr. Uwe Kubach (Vice President IoT Enablement bei der SAP SE) sowie Harald Preiml (Vorstand der HEITEC AG) im Rahmen des diesjährigen Ludwig Erhard Symposiums. Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt leitete mit einem interessanten Einblick in den aktuellen Stand und die zukünftige Bedeutung von Industrie 4.0 für den Industriestandort Deutschland in die Session ein und moderierte diese anschließend für das interessierte Fachpublikum im Nürnberger Messezentrum.

Erfolgreicher Kick-Off der Veranstaltung "Das Industrieseminar" mit
Herrn Dr. Asenkerschbaumer

Am 5. November 2014 startete erstmalig "Das Industrieseminar" mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Herrn Dr. Asenkerschbaumer. Nach der Begrüßung durch Prof. Voigt gab Herr Dr. Asenkerschbaumer detaillierte Einblicke in die hochinteressante Thematik der Elektromobilität. Anschließend nutzten die Studierenden die Gelegenheit für eine intensive Diskussion mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer und Prof. Voigt.

In den kommenden Wochen bearbeiten die Studierenden anhand von verschiedenen Fallbeispielen die Fragestellung, welche Auswirkungen die aufkommende Elektromobilität auf die Geschäftsmodelle der Systemlieferanten und OEMs haben kann. Ende Januar werden die Ergebnisse dann präsentiert und diskutiert.


Vortrag zur Innovationskraft der DATEV eG von Herrn Dr. Mayr

Im Rahmen der Veranstaltung "Einführung in das Genossenschaftswesen" gewährte Herr Dr. Mayr, Vorstandsmitglied der größten deutschen Genossenschaft DATEV eG, am 31.10.2014 einen Einblick in das Tätigkeitsfeld des Unternehmens und deren Mitglieder. Neben der Erklärung des Geschäftsmodells verdeutlichte er auch die Innovationskraft sowie deren Treiber innerhalb der genossenschaftlichen Unternehmung. Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich für den bereits zweiten Vortrag in diesem Jahr und möchte auf diesem Weg auch die positive Resonanz von Seiten der Studierenden weitergeben.

 

 

Eröffnung des Siemens-MBA in Feldafing

Gemeinsam mit dem CFO der Siemens AG, Dr. Ralf P. Thomas, der als Mentor und Initiator des Projekts maßgeblich an dessen Umsetzung beteiligt war, eröffnete Prof. Voigt am 22.10.2014 mit dem Modul „Innovation“ den neuen Siemens-MBA „International Leadership and Finance“ in Feldafing. In den folgenden fünf Tagen arbeiteten und diskutierten Prof. Voigt, Timm Trefzger und Dr. Christian Baccarella zusammen mit 19  Top-Nachwuchskräften der Siemens AG über verschiedenste Aspekte des Technologie- und Innovationsmanagements.

An dem MBA-Studiengang können pro Jahr 20-30 ausgewählte Nachwuchskräfte der Siemens AG teilnehmen. Das Programm wurde vom Siemens-Finance-Leadership-Team und der FAU gemeinsam entwickelt und richtet sich an Top-Talente aller Divisionen, Regionen und Fachbereiche, die ein abgeschlossenes Erststudium und eine Nominierung durch ein Mitglied des Finance-Leadership-Teams vorweisen können.

 

quer.kraft - der Innovationsverein veranstaltet 5. Jahrestagung

Am 02.10.2014 lud quer.kraft - der Innovationsverein bereits zum fünften Mal zur Jahrestagung ein. Die 2006 zunächst als Arbeitskreis und ab 2008 als eingetragener Verein gegründete Vereinigung verfolgt das Ziel, die Praxis des Ideen- und Innovationsmanagements im Unternehmen mit wissenschaftlichen Ansätzen zu fördern und Unternehmen mit den neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Wissenschaft vertraut zu machen.
Die Jahrestagung wurde zunächst mit einem wissenschaftlichen Vortrag zum Thema "Management von Kreativzeit" eröffnet. Anschließend diskutierten die zahlreichen Teilnehmer in zwei Arbeitskreis-Sessions intensiv über aktuelle Fragestellungen, Herausforderungen und Lösungsansätze im Bereich des Innovationsmanagements. Mit der Vergabe des quer.kraft Preises und der Präsentation der Preisträger endete die Tagung.

Das Bild links zeigt den gesamten Vereinsvorstand: Dr. Gunther Pabst, Prof. Dr. Alexander Brem, Dieter Krissgau, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt und Dr. Andreas Volek (v.l.n.r.)

FAU und Siemens starten gemeinsamen MBA-Studiengang

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU Erlangen-Nürnberg startet in diesem Wintersemester ein berufsbegleitender Master of Business Administration. Der auf 18 Monate angelegte Studiengang "International Leadership and Finance" bereitet junge Talente und leitende Angestellte von Siemens auf höhere Managementpositionen vor.

Der neue "Siemens-MBA" der FAU ist eine firmenspezifische Variante der Management-Weiterbildung, die der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU bereits seit über zehn Jahren erfolgreich in Nürnberg anbietet. Initiator und Mentor des Siemens-Programms ist Dr. Ralf P. Thomas, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, der den Kooperationsvertrag gemeinsam mit dem Präsidenten der FAU, Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, unterzeichnet hat. Die gesamte Projektverantwortung liegt bei dem Director of Executive Education der FAU, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt.
(vollständige Presseerklärung der FAU)

 

 

9. MBA-Jahrgang verabschiedet

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe verabschiedete Professor Voigt, Director of Executive Education, am 17. Oktober 2014 den neunten MBA-Jahrgang im Hirsvogelsaal des Tucherschlosses.

Nach einer kurzweiligen Einführung durch Professor Voigt richtete der Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Sprecher des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Professor Wrede, weitere Grußworte an die Absolventen.

Dr. Robert Mayr, Vorstandsmitglied der DATEV eG, referierte schließlich in seinem interessanten Festvortrag über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Menschen und Organisationen.

Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss Ihres Weiterbildungsstudiums und wünschen für den weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg!

Die Fotos links zeigen Herrn Dr. Mayr bei seinem Festvortrag (oben), die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des 9. MBA-Jahrgangs vor dem Hirsvogelsaal (Mitte) sowie die fünf Jahrgangsbesten gemeinsam mit Prof. Voigt (unten).

Dank an Herrn Erich Sixt

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bedankt sich recht herzlich für den Vortrag von Herrn Erich Sixt, Vorstandsvorsitzenden und Mehrheitsaktionär der Sixt SE, am 15.10.14. In seiner engagierten, humorvollen und insbesondere spannenden Rede mit dem Titel „Sixt - vom Familienunternehmen zum global Player“ gewährte er spannende Einblicke in seine Management-Grundsätze und die Unternehmenskultur von Sixt, welche er unter anderem als Grundlage für unternehmerische Erfolge nannte.

Im Hinblick auf die berufliche Zukunft der Studierenden konnte Herr Sixt außerdem wertvolle Ratschläge geben, die er stets mit humorvollen und interessanten Anekdoten zu untermauern wusste. Herr Sixt freute sich insbesondere über die außerordentlich große Resonanz der Studierenden und die angeregte Diskussion im Anschluss an seinen Vortrag.

 

Erfolgreiche Zwischenpräsentation der durch die Ludwig-Erhard Forschungsgesellschaft für Kooperative Wirtschaft geförderten Forschungsprojekte

Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Ludwig-Erhard Roundtables begrüßt Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Vorsitzender der Ludwig-Erhard Forschungsgesellschaft, am 14.10.2014 Forscher, ehemalige und aktive Vorstände sowie Studierende aus dem Bereich des Genossenschaftswesens.

Finanziert über Beiträge genossenschaftlicher Unternehmen und des Genossenschaftsverbandes Bayern e.V., werden von Professorinnen und Professoren der Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften genossenschaftliche und kooperationsökonomische Fragestellungen erforscht. Bei dem Treffen für die zweite Förderrunde wurden nun von Frau Prof. Möslein (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I), Herrn Prof. Fürst (Lehrstuhl für Marketing), Herrn Prof. Abraham (Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung), Herrn Prof. Moser (Lehrstuhl für Psychologie, insbes. Wirtschafts- und Sozialpsychologie) und Herrn Prof. Voigt (Lehrstuhl für Industrielles Management) die Ergebnisse von fünf Forschungsprojekten vorgestellt. Die Präsentationen wurden durch eine rege Diskussion und einen anregenden Gedankenaustausch abgerundet.

Interview von Herrn Prof. Voigt zu Industrie 4.0 im Rahmen des Ludwig Erhard Symposiums

Als Vorbereitung auf das Ludwig Erhard Symposium am 09. und 10. Oktober 2014 stellte sich Herr Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt in einem Interview aktuellen Fragen zum Thema "Industrie 4.0". Abzurufen ist das Video über die Suche in youtube oder direkt hier.

Einladung zum Gastvortrag von Herrn Erich Sixt

Wir freuen uns sehr, Herrn Erich Sixt, Vorstandsvorsitzenden der Sixt SE, für einen Gastvortrag begrüßen zu dürfen. Als Erich Sixt 1969 eine lokale Autovermietung mit 200 PKWs von seinem Vater übernahm, war der rasante Aufstieg hin zu einem international tätigen Mobilitätsdienstleister noch nicht absehbar. Herr Sixt wird hierzu in seinem Vortrag "Sixt - vom Familienunternehmen zum global Player" interessante Einblicke in die spannende Entwicklung des Unternehmens geben.

Der Vortrag findet am Mittwoch, den 15.10.14, um 15:00 Uhr im H4 der WISO statt. Alle Interessierten sind hiermit herzlich eingeladen!

 

 

Lehrstuhl für Industrielles Management belegt erneut Platz 1

Wie eine aktuelle Auswertung der Lehr- und Prüfungsbelastung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zeigt, erfreut sich das Lehrangebot des Lehrstuhls für Industrielles Management unter der Leitung von Professor Voigt nach wie vor großer Beliebtheit bei den Studierenden.

Das Lehrstuhl-Team freut sich über diese positive Resonanz und nimmt dies als Ansporn, den Studierenden auch weiterhin ein interessantes Lehrangebot zu bieten!

Veranstaltung "Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer

- Bewerbung ab sofort und bis zum 20.10.2014 möglich -

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bietet dieses Semester zum ersten Mal "Das Industrieseminar" mit Herrn Dr. Asenkerschbaumer an. Herr Dr. Asenkerschbaumer ist stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. Diskutieren Sie mit ihm über das Thema "Elektromobilität - Auswirkungen auf das Geschäftsmodell der Systemlieferanten". Das Seminar richtet sich an Masterstudierende. Weitere Informationen finden Sie auf StudOn. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Forschungsseminar Business Model Innovation

- Bewerbung bis zum 13.10.2014 möglich -

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bietet auch im Wintersemester 2014/2015 ein englischsprachiges Forschungsseminar zum Thema "Business Model Pioneers" an. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende. Ziel ist die Anfertigung einer Seminararbeit sowie Präsentation der Ergebnisse.

Interessenten finden mehr Informationen zum Seminar und zum Bewerbungsverfahren auf der StudOn Seite des Lehrstuhls.

 

Rückblick auf die Wissenschaftstagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft in Nürnberg

Die Wissenschaftstagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.V. (EGA) widmete sich in diesem Jahr dem Rahmenthema "Business Model Innovation and Transformation" und fand auf Einladung des EGA-Vorsitzenden, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, am 11. und 12. September 2014 erstmals in Nürnberg am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt.

Auf der Tagung referierten Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in 19 Vorträgen nicht nur über ihre aktuellen Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Geschäftsmodellinnovationen, sondern gaben auch interessante Einblicke in ihre zukünftigen Forschungsvorhaben.

Für das große Engagement, das sowohl die Referenten als auch die Teilnehmer im Rahmen des intensiv geführten wissenschaftlichen Diskurses gezeigt haben, möchte sich der gesamte EGA-Vorstand ganz herzlich bedanken! Sie alle haben damit wesentlich zum Erfolg der Wissenschaftstagung in Nürnberg beigetragen.

 

Gastvorlesung "Produktionsmanagement" im Rahmen des "4+2-Programms" an der UIBE

Zum wiederholten Male folgte der Lehrstuhl für Industrielles Management der freundlichen Einladung von Frau Professorin Pan (Vize-Dekanin der School of Foreign Studies) und bot in der Zeit vom 15. bis 22. September 2014 interessierten Studierenden eine Gastvorlesung über die Grundlagen des Produktionsmanagements.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die gewährte Gastfreundschaft und freuen uns, einige der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer im Rahmen des universitären Austauschprogramms zwischen der University of International Business and Economics in Peking und der FAU hier in Nürnberg willkommen heißen zu dürfen!

Beitrag von Herrn Prof. Voigt zur "Anforderung an Freie Berufe in Gegenwart und Zukunft" in der Zeitschrift für Beruf, Wirtschaft, Politik

Neben Artikeln von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel MdB und Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Joahanna Wanka findet sich in der aktuellen Juli/August Ausgabe 2014 der Zeitschrift "der freieberuf - Zeitschrift für Beruf, Wirtschaft, Politik" auch ein Beitrag von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt. In seiner Position als Akademischer Direktor des Instituts für Freie Berufe (IFB) in Nürnberg schreibt er über die Anforderungen an Freie Berufe in Gegenwart und Zukunft. Nachzulesen ist der Beitrag direkt in der Zeitschrift oder hier.

 

Veranstaltung "Industrielles Management in der Praxis"

- Bewerbung ab sofort und bis zum 08.10.2014 möglich -

Der Lehrstuhl für Industrielles Management bietet auch im kommenden Semester das Seminar "Industrielles Management in der Praxis" in Kooperation mit der Unity, Sumitomo Demag, Fath an. Studierende haben die Möglichkeit Themen aus der Praxis unter der Betreuung von Vertretern aus der Wirtschaft zu bearbeiten. Das Seminar richtet sich an Masterstudierende. Weitere Informationen zum Seminar sowie zu Bewerbung finden Sie auf der StudOn-Seite des Lehrstuhls unter "Fallstudien und Projekte im Management / Industrielles Management in der Praxis_WS". Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!